Klappt der Aufstieg diesmal?

Einmarsch der Gladiatoren: Zum Aufstiegsspiel der Comets am kommenden Sonntag erwartet die Zuschauer eine tolle Stimmung im Kemptener Illerstadion. Foto: fosy

Es geht um Alles für die Footballer der Allgäu Comets. Am morgigen Sonntag, 21. August, erwarten sie im Kemptener Illerstadion den aktuellen Tabellenführer, die Nürnberg Rams. Beide Teams sind aktuell punktgleich, jedoch verloren die Kemptener das Hinspiel in Nürnberg mit 16:21. Und Nürnberg verlor knapp gegen die Fursty Razorbacks. Wer das Duell am Sonntag gewinnt, steigt direkt in die 2. Bundesliga auf. Kick Off ist um 15 Uhr. Wer an diesem Tag Festwochen-Karten hat, bekommt freien Eintritt.

Der Sieger der mit Spannung erwarteten Partie im Illerstadion steigt direkt in die 2. Bundesliga auf. Der Verlierer hat das Nachsehen und bleibt in der Regionalliga Süd, da es dieses Jahr keine Relegation gibt. Um diesen Tag für alle unvergesslich zu machen, haben sie die Allgäu Comets so einiges einfallen lassen, um diesem „Finale“ den richtigen Rahmen zu geben: Bereits ab 13 Uhr steigt deshalb mit der Band „Just for Fun“ die Pre-Game-Party im Kemptener Illerstadion. Buntes Programm Das Spiel und der Einlauf der Mannschaften wird die Musikkapelle Sulzberg begleiten. Vor dem Kick Off wird ebenfalls noch die amerikanische, sowie die deutsche Nationalhymne von Sängerinnen zum Besten gegeben. Aber auch für die Kinder ist wie immer gesorgt: Mit einer Hüpfburg finden auch die kleinen Gäste einen Platz zum Austoben. „Wenn nicht jetzt, wann dann!“ ist die Parole der Allgäu Comets. Die Vorstandschaft um Joachim Hössl hat hierfür jede Menge Zeit und Arbeit investiert, um das Spiel um den Aufstieg rundum gelungen zu gestalten. „Jetzt fehlt nur noch ein Sieg vor so einer großartigen Kulisse“, so Florian John, Pressesprecher der Allgäu Comets vergangene Woche gegenüber dem KREISBOTEN. Doch auch die Gäste aus Nürnberger werden nicht ganz alleine sein. Bisher sind zwei Nürnberger Fanbusse geplant, die den Weg von Franken ins südliche Allgäu einschlagen wollen. Spannung ist definitiv vorprogrammiert. Treffen doch die zwei besten Teams der Liga aufeinander. In den verbleibenden Trainingseinheiten wird noch jede Menge Schweiß fließen, bis man dann am kommenden Sonntag auf die „Rams“ trifft. „Ein großer Faktor wird mit Sicherheit die Tagesform sein“, sind sich die Trainer rund um Brian Caler sicher. „Auch die Fehler müssen minimiert werden. Nicht wie in Starnberg“, fügt der Trainer noch an. Übrigens: Jeder der eine Eintrittskarte für die Festwoche am 21. August hat, erhält zum Spiel freien Eintritt. Kick Off der Partie ist wie immer um 15 Uhr. Natürlich ist auch jeder ab 13 Uhr herzlich Willkommen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare