Eine Geschichte um Heinrich von Isny von Zoltán Boldizsár

Historische Erzählung

+
Zoltán Boldizsár.

Isny – Wer weiß denn schon, dass Heinrich von Isny, geboren 1222 in Isny als Heinrich Göckelmann und gestorben 1288 in Hagenau, Bischof von Basel (1275) und Erzbischof von Mainz (1286), auch als Erzkanzler des Reichs unter Rudolf von Habsburg tätig war?

Der geschichtliche Stoff um Heinrich von Isny inte- ressierte den Isnyer Künstler Zoltán Boldizsár schon länger. Grundlage seiner Vorliebe war unter anderem das Buch „Der graue Bischof“, das ihn zu eigenen Überlegungen anregte. Es ist schon einige Jahre her, dass Zoltán Boldizsár wieder nach Isny zurück wollte. Er suchte bei seinen Besuchen in der Heimat nach einer Möglichkeit, künstlerisch aktiv zu werden und auch als Restaurator arbeiten zu können. Im hinteren Teil des Springergebäudes in der Obertorstraße fand er passende Räume für seine Tätigkeit. 

Im vorderen Teil hatten die Brüder Immler den Ausbau eines Obertor-Zentrums geplant und die Fassadengestaltung sollte im Stil von Hundertwasser aber in der Gestaltung von Boldizsár angelegt werden. Das aber zog sich hin und die Ablehnung des farblich verwegenen Vorhabens brachte dann das Aus. Da hatte sich ein Traum in Nichts aufgelöst. Als Ausgleich übertrugen ihm die Immlers jedoch die Illustration der Geschichte um Heinrich von Isny für den Giebel des Hauses am Göckelmann Weg. Gleichzeitig wurde auch die Geschichte aufgearbeitet und seitlich von den Bildern an der Hauswand angebracht. So kam Heinrich Göckelmann, denn das war sein ursprünglicher Name, zu Ehren und zurück in das Gedächtnis der Isnyer, sofern ihnen die Bilder aufgefallen waren.

 Kleines Vorlesebuch 

Jetzt hat Zoltán Boldizsár die Geschichte zu einem kleinen Buch zusammengefasst, die Illustrationen sind die gleichen wie an der Giebelwand des Hauses. Ein nettes kleines Vorlesebuch ist es geworden, das bei Ort & Kolb daraus entstanden ist. Zum Preis von 9,80 Euro ist es im örtlichen Buchhandel und bei Hugendubel in Kempten im Angebot. Wer also in der Vorweihnachtszeit ein kleines originelles Geschenk sucht, könnte damit fündig werden.

Manfred Schubert

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare