Kommandowechsel

Am kommenden Freitag, 30.Juli, wird der Kommandeur des Sanitätskommandos IV, Generalarzt Dr. Frank Schindelhauer, das Kommando über das Gebirgssanitätsregiment 42 „Allgäu“ von Oberfeldarzt Dr. Christian Fürlinger an Oberfeldarzt Dr. Frank Hengstermann übergeben. Der Übergabeappell wird ab 12 Uhr in der Artillerie-Kaserne in Kempten stattfinden.

Fürlinger stand seit dem 22. September 2006 an der Spitze des Regiments. Sein Nachfolger, Oberfeldarzt Dr. Hengstermann, war bisher im Verteidigungsministerium als Beratender Arzt tätig. Das Gebirgssanitätsregiment 42 mit seinen etwa 650 Soldaten nimmt die truppen- und fachdienstliche Führung auf Verbandsebene wahr und stellt die allgemeinmilitärische Ausbildung sowie Sanitätsausbildung für den Einsatz und die Einsatzbereitschaft sicher. Momentan ist das Regiment der Leitverband für die Sanitätseinsatzkräfte des 23. Deutschen ISAF-Einsatzkontingentes in Afghanistan. Es ist für die Führung der Sanitätseinsatzverbände, für den Betrieb sanitätsdienstlicher Einrichtungen sowie für den geschützten landgebundenen als auch für die sanitätsdienstlichen Begleitung des luftgebundenen Krankentransportes verantwortlich. Regelmäßig nimmt das Kemptener Regiment an Auslandseinsätzen teil. Es stellt ständig Einzelpersonal, Funktionsteams, Einsatzorganisationselemente in den Einsatz ab.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare