Kottern zu Gast in Pullach

Der Kotterner Torwart Martin Gruber (Mitte) möchte am Samstag in Pullach seinen Kasten sauber halten. Foto: Archiv

Nachdem das erste Landesligaspiel des TSV Kottern im Jahr 2012 gegen den SC Fürstenfeldbruck vergangenes Wochenende ausgefallen war (Nachholtermin: 9. April), treten die Kemptener Vorstädter nun am heutigen Samstag, 10. März, um 15 Uhr beim SV Pullach an. Der VfB Durach, der sein Auftaktspiel nach der Winterpause in Pullach mit 1:4 verloren hat (der KREISBOTE berichtete), empfängt am morgigen Sonntag, 11. März, um 15 Uhr den Tabellenzweiten FC Augsburg II.

Das durch den Spielausfall freie Wochenende nutzte der TSV Kottern für ein weiteres Testspiel beim Regionalligisten FC Memmingen. Die Kotterner verloren die Partie zwar mit 0:3, wobei sie zwei Eigentore beitrugen, zeigten sich aber körperlich in guter Verfassung und hielten über weite Strecken mit dem Regionalligisten nicht nur gut mit. Am heutigen Samstag sind die Kotterner beim SV Pullach zu Gast. Die Mannschaft ist weitestgehend komplett und will die ersten drei Punkte des neuen Jahres einfahren. Außerdem wollen sich die Kotterner für die 0:1-Heimniederlage aus der Vorrunde revanchieren und ihren Platz unter den besten Acht festigen. Der TSV Kottern ist in dieser Saison zwar auswärts nicht so stark wie in der letzten, hat aber die letzten vier Spiele im Jahr 2011 nicht mehr verloren und aus den letzten beiden Auswärtspartien vier Punkte eingefahren. Trotzdem dürfte es für die Allgäuer nicht so leicht werden, denn die Isartaler besiegten vergangene Woche vor eigenem Publikum den VfB Durach mit 4:1 und tankten somit frisches Selbstbewusstsein. Außerdem haben die Pullacher im eigenen Stadion bisher überhaupt nur zweimal verloren (0:X am grünen Tisch gegen den TSV Landsberg und 0:1 gegen den TSV Schwabmünchen). Gelingt es dem TSV Kottern in seinem ersten von 12 Spielen bis zum Ende der Saison an die Leistungen der letzten Pflichtspiele anzuknüpfen, könnte jedoch ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen liegen. Ziel des TSV Kottern ist zwar am Ende der Saison ein Platz unter den besten Acht. Wird es am Saisonende Platz eins oder zwei, wird sich wohl keiner beschweren. Schwere Aufgabe Nach der Auftaktniederlage beim SV Pullach (1:4) empfängt der VfB Durach am morgigen Sonntag um 15 den FC Augsburg II zum ersten Heimspiel des Jahres 2012. Auf dem Papier scheint es für die Oberallgäuer eine unmögliche Aufgabe. Den letzten Sieg holten die Duracher jedoch ausgerechnet gegen eine Mannschaft im oberen Tabellendrittel (3:1 beim FC Sonthofen). Für die Duracher geht es darum endlich wieder zu punkten und in den 12 noch ausstehenden Spielen das Tabellenende zu verlassen und nach Möglichkeit den 15. Tabellenplatz zu belegen, der am Saisonende zu den Playoff-Spielen zur Bayernliga berechtigen würde. Um dieses Ziel zu erreichen müssen die Duracher einen Rückstand von neun Punkten aufholen, was sehr schwer sein dürfte. Aber bei den Durachern ist nichts unmöglich, auch nicht gegen den starken FC Augsburg II.

Meistgelesene Artikel

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare