Kottern holt einen Punkt

Im ersten Landesligaspiel nach der Winterpause holte der TSV Kottern beim SV Pullach einen Punkt. Beinahe hätten die Allgäuer sogar noch den Siegtreffer erzielt. Am Ende waren beide Mannschaften mit dem 2:2-Unentschieden zufrieden.

Das Spiel begann sehr verhalten. Beide Mannschaften agierten abwartend und vorsichtig. Die erste Torchance hatte der Kotterner Bernhard Jörg jedoch schon nach drei Minuten. Nach einer knappen Viertelstunde Spielzeit brachte Patrick Wachter einen gegnerischen Angreifer im eigenen Strafraum zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelte der SV Pullach zur 1:0-Führung. Die Kotterner ließen sich durch den Rückstand aber nicht aus der Ruhe bringen. Im Gegenteil: Sie übernahmen im weiteren Verlauf der ersten Hälfte das Kommando. Sie erspielten sich eine optische Feldüberlegenheit, ohne sich jedoch dabei entscheidend vor dem gegnerischen Strafraum in Szene zu setzen. Offener Schlagabtausch In den letzten fünf Minuten vor der Pause gab es einen offenen Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. Zuerst klärte Kevin Siegfanz nach einem Kopfball der Platzherren auf der Linie für seinen bereits geschlagenen Torwart Martin Gruber und verhindert damit einen höheren Rückstand. Drei Minuten vor der Pause übersah der Schiedsrichter ein Handspiel eines Pullachers im eigenen Strafraum und verwehrte dem TSV Kottern damit einen Strafstoß. In der 44. Minute verpasste Patrick Wachter mit einem Fallrückzieher knapp das gegnerische Tor, um dann nur wenige Augenblicke später doch noch durch einen Abstauber den verdienten 1:1-Ausgleich für den TSV Kottern zu erzielen. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste die druckvollere Mannschaft. Sie drängten auf den Führungstreffer, wobei die Gastgeber auch zu guten Möglichkeiten kamen. Eine Flanke von Sinan Yilmaz in der 52. Minute verpasste Patrick Wachter nur knapp. 20 Minuten vor dem Spielende wehrte Gruber die Chance durch einen Pullacher nach einen Alleingang ab und leitete gleich den Konter ein. Siegfanz verlängerte per Kopf eine Flanke auf den zweiten Pfosten und Hänsle hielt seinen Fuß zur 2:1-Führung für den TSV Kottern hin. Die Pullacher gaben jedoch nicht auf und erspielten sich Möglichkeiten zum 2:2-Ausgleich, der ihnen zehn Minuten vor dem Schlusspfiff gelang. Johannes Zwickl hatte für Kottern anschließend noch den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber allein vor dem Tor. Am Ende blieb es beim Unentschieden, mit dem beide Mannschaften gut leben können.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare