Kottern will den Sack zumachen

Zum letzten Spiel der aktuellen Landesliga-Saison 2011/2012 hat der TSV Kottern am heutigen Samstag, 19. Mai, um 14 Uhr den bereits als Aufsteiger feststehenden TSV Schwabmünchen zu Gast. Für die Kemptener Vorstädter geht es noch um den Aufstieg in die Bayernliga, der bereits mit einem Unentschieden geschafft wäre.

Mit dem letzten Heimspiel endet auch gleichzeitig das zweijährige Engagement von Stephan Wuttge als Cheftrainer und Jürgen Heruth als Co-Trainer. Ebenso beenden Kapitän Kevin Siegfanz und Christian Holweger ihre langjährigen Karrieren als aktive Spieler. Während Wuttge dem Verein ab der kommenden Saison als Jugendkoordinator weiter zur Verfügung steht, übernehmen Kevin Siegfanz als Cheftrainer und Christian Holweger als Co-Trainer die sportliche Verantwortung für die Mannschaft des TSV Kottern, die dann möglicherweise in der Bayernliga spielen wird. Der Verein will sich an dieser Stelle auch bei Trainer und Spieler ausgiebig bedanken. Unter Wuttge und Heruth spielte der TSV zwei seiner erfolgreichsten Jahre in der jüngeren Vereinsgeschichte (3. Platz und bester Aufsteiger in der Saison 2010/2012 und derzeit siebter Platz und eventueller Aufstieg in die Bayernliga). Ebenso freut sich der Verein darüber, dass solch ein Kemptener Fußball-Urgestein wie Kevin Siegfanz dem TSV Kottern treu bleibt und seine langjährige Erfahrung an die neue Generation an Spielern weitergeben wird. Großer Erfolg winkt Trainer und Spieler werden noch einmal alles daran setzen, den erstmaligen Aufstieg in die Bayernliga endgültig unter Dach und Fach zu bringen. Dabei würde den Kotternern bereits ein Unentschieden ge- nügen. Gelingt dieses Vorhaben, wäre es einer der größten Erfolge der Vereinsgeschichte. Der VfB Durach bestreitet sein letztes Heimspiel der Landesliga-Saison am heutigen Samstag um 14 Uhr gegen den TSV Landsberg. Sportlich geht es für die Duracher nur noch darum, nicht Tabellenletzter zu werden. Hierzu wäre ein Sieg gegen die Gäste aus Landsberg nötig, gleichzeitig müsste die TSG Thannhausen beim 1. FC Sonthofen Punkte einbüßen. Das Hinspiel verlor der VfB Durach auswärts deutlich mit 1:4. Die Oberallgäuer zeigten aber in den letzten Spielen trotz negativer Ergebnisse ansprechendere Leistungen. Nun wollen sie im letzten Heimspiel noch einmal alles geben, um vielleicht doch noch den ersten Heimsieg des Jahres 2012 zu schaffen und sich mit einem positiven Ergebnis in die Sommerpause zu verabschieden. Die Mannschaft des SSV Wildpoldsried muss heute um 15.30 Uhr zum letzten Spiel der aktuellen Bezirksliga-Saison beim SVO Germaringen antreten. Die Wildpoldsrieder wollen den siebten Platz in der Tabelle beibehalten. Dafür wäre ein Sieg notwendig. Das Hinspiel in Wildpoldsried endete 1:1-Unentschieden. Der TSV Sulzberg ist zur gleichen Uhrzeit zu Gast beim FC Stätzling. Für die bereits als Absteiger feststehenden Oberallgäuer geht es sportlich um nichts mehr. Die TSV-Spieler wollen sich jedoch mit einer guten Leistung aus der Bezirksliga verabschieden.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare