Kunst trifft Genuss

Strahlende Gesichter bei den Köchen und den fleißigen Küchen-Helfern. Foto: Schubert

Die städtische Galerie und die Kunsthalle im Isnyer Schloss haben keine Anstrengung gescheut, um auch die zweite Veranstaltung „Kunst trifft Genuss“ gut aufzustellen. Wieder haben Spitzenköche aus der Region in den Räumen der städtischen Galerie und auf den Fluren der Kunsthalle ihre ganz besonderen Leckerbissen angeboten und bis hinauf in die zweite Etage haben sich die Gäste verteilt.

Nicht nur an den Gaumengenuss war da gedacht worden. Die Bilder von Friedrich Hechelmann waren für sich schon wert, die Räume zu betreten und das an diesem Abend auch der neu gestaltete Flügel des Schlosses mit in die Veranstaltung hinein gezogen war (siehe nebenstehender Bericht), ist als ein zusätzlicher Höhepunkt zu betrachten. Zum ersten Mal zeigte Friedrich Hechelmann einer breiten Öffentlichkeit was er im „Abtshaus“ im Laufe der Jahre entstehen ließ. Fünfzehn teilnehmende Hotels und Restaurants haben sich ganz dem Genuss gewidmet und die Besucher hatten wirklich Schwierigkeiten das kulinarische Angebot im Ganzen zu bewältigen. Das war auf seine Art wieder einmal ein „Alleinstellungsmerkmal“ für Isny, nach dem doch so krampfhaft gesucht werden musste.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare