Zunftball im Kurhaus:

Narren unter sich

+
Die Rohrdorfer Katastrophenband sorgt beim Zunftball für Stimmung und wirbt gleichzeitig für den Guggenball in Rohrdorf am kommenden Samstag, 26. Januar.

Isny – Um mit der Isnyer Narrenzunft „Lachende Kuh“ den 50. Geburtstag zu feiern, waren am Freitag viele befreundete Zünfte mit Delegationen ins Kurhaus gekommen.

Zunftmeister Frank Müller freute sich, die geladenen Gäste begrüßen zu dürfen und das Programm des Abends sorgte für die nötige Stimmung. 

Die Reichstadtfanfaren, die Beurener Urband, die Guggenmusik Isny und die Katastrophenband Rohrdorf waren in voller Besetzung erschienen und auch das sonstige Bühnenprogramm vom Isnyer Hexenzauber und der Beurener Winterbeschwörung bis zum Auftritt von einer Zombie-Tanzgruppe sorgte für genügend Abwechslung. Frank Müller hatte einmal mehr seine Disco ins Laufen gebracht und der Betrieb im Foyer und in der Bar war ebenfalls zufriedenstellend. Wenige Tage vor dem Zunftball im Kurhaus war die „Lachende Kuh“ zu Gast auf den ersten Umzügen der diesjährigen Fasnet-Saison. Mit dem Bus ging es zum Nachtumzug nach Memmingen. Das Wetter war genau richtig. Kein Wind, keine Niederschläge und die Temperaturen im Grenzbereich. Die Organisation klappte auch und die Memminger Stadtbachhexen hatten mit Zelt und Abwicklung alles gut im Griff. 

Bis 23 Uhr waren die Maskenträger im Gewühl mit drin, ehe es wieder zurück in die Heimat ging. Schön war es in Memmingen. Den Gegenbesuch wird es voraussichtlich am 12. Februar, beim Jubiläumsumzug der Isnyer Narrenzunft, geben. Ab 1. Februar stehen für die „Lachende Kuh“ die nächsten Termine an: Um 14 Uhr findet dann im Kurhaus der Seniorenball statt. Das Rathaus wird heuer am 7. Februar um 17 Uhr gestürmt und danach, um 20 Uhr, steigt der Weiberball im Kurhaus. Einen Tag später, am 8. Februar, kommen die Kleinen ab 14 Uhr beim Kinderball im Kurhaus auf ihre Kosten. ms

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare