"Es hat sich bewährt"

Seit zehn Jahren mittendrin

+
(v.l.) Wohnbereichsleiter Jürgen Schulz, Ehrenvorsitzender Klaus Meyer, die Bewohner Stefan Dorn, Christian Meßlang und Horst Schühlein, die Betreuer Lenka Pekarek und Hagen Bertsch sowie Vorsitzender Bernhard Schmidt freuen sich über das zehnjährige Jubiläum der Wohngemeinschaft Lützelburg.

Kempten – Die Lebenshilfe-Wohngemeinschaft Lützelburg – gleich hinter der Burghalde – feierte jetzt ihr zehnjähriges Bestehen. Dieses Wohnangebot für Erwachsene mit einer geistigen Behinderung hatte damals Modellcharakter und, so Lebenshilfevorsitzender Bernhard Schmidt bei der Feier, „es hat sich wirklich bewährt“.

Die derzeit drei Männer der WG werden lediglich am Abend und am Wochenende betreut, ansonsten führen sie ein weitgehend selbständiges Leben. Am Morgen versorgen sie sich selbst und fahren mit dem Bus zur Arbeit in die Allgäuer Werkstätten. „Toll ist“, so Wohnbereichsleiter Jürgen Schulz, „dass hier in der WG Lützelburg die Selbstständigkeit zunehmend wächst und immer wieder Bewohner in eine eigene Wohnung ausziehen und dort nur noch ambulant betreut werden.“

Freudiges Wiedersehen

„Echt, zehn Jahre, das hätt ich nicht gedacht“, meinte Horst Schühlein kopfschüttelnd auf der Feier. „Ich bin genau 2006 gekommen, wo Franzi ausgezogen ist“. Florian Heubeck, der ursprünglich vierte Bewohner, ist vor kurzem mit seinen Eltern weggezogen und freute sich: „Toll, die alten Kumpels heut‘ wieder zu sehen.“ Christian Meßlang schilderte den „alles ganz normalen“ Alltag hier in der WG und Stefan Dorn auf die Frage, wie er denn seine Freizeit gestalte: „Manchmal tu ich faulenzen und die Zeitung anschauen, manchmal geh‘ ich zum Schützenverein Buchenberg, manchmal geh‘ ich mit Reinhold Jutz und Bertl Ehrlich zum Langlaufen und manchmal geh ich in die Stadt und treffe dort Freunde.“ Die Bewohner erhielten zu dem besonderen Tag Kinogutscheine und eine Einladung zum Pizzaessen.

Inzwischen gibt es auch eine zweite kleine Wohngemeinschaft mit vier Frauen in der Lindauer Straße. „Das ist unser modernes, differenziertes Wohnangebot“, so Schmidt. „Es hat sich stets weiter entwickelt, nachzulesen übrigens in unserem Leitbild, nämlich selbstbestimmt leben, würdig und geachtet, inmitten der Gesellschaft.“

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare