Lösung gefunden

Eine nicht ganz gewöhnliche Lösung für den Allwettersportplatz bekommt die Volksschule Kottern/Eich, wie der Kemptener Schul- und Kulturausschuss vergangene Woche in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen hat. Er soll auf das Dach der Turnhalle.

Ursprünglich unmittelbar an der Ecke Marienstraße/Gebhartstraße vorgesehen, hätte der Sportplatz dort laut Benedikt Mayer, Leiter des Kemptener Jugend-, Schul- und Sozialreferats, deutliche Mehrkosten für die Stadtkasse in Höhe von 475000 Euro verursacht. Denn zum einen sei dort der Baugrund auf einer Hausmülldeponie schwierig, und zum anderen hätte eine sieben Meter hohe Lärmschutzwand entlang der Gebäude der Marienstraße aufgestellt werden müssen, um die Anwohner vor dem Krach zu schützen. Durch die Dachlösung sei lediglich ein zwei Meter hoher Schallschutz erforderlich. Einziger Nachteil der Variante: Die Einsehbarkeit der Öffentlichkeit sei nicht so gut gewährleistet, sodass der Platz bei Dunkelheit gesperrt werde. Günstige Lösung Dafür könne aber außerplanmäßig eine zusätzliche Spielwiese für den Stadtteil auf der verbleibenden Fläche weiter bestehen bleiben. Auf einer Besichtigungsfahrt vergangenen Dezember habe eine kleine Gruppe, so Mayer, vergleichbare Einrichtungen in Feldkirch/Österreich, Gelterkinden bei Basel und Freiburg im Breisgau besichtigt und einhellig empfohlen. Mit nur 200000 Euro Gesamtmehrkosten sei die Dach-Lösung insgesamt die kostengünstigere von allen Varianten. Die Planungen sollen bereits bis August 2010 fertig sein. Der Baubeginn ist dann für das kommende Frühjahr vorgesehen. Kemptens Schulrat Hans Fasser, der einst „dort Sport unterrichtete“, befand den Vorschlag wie „Weihnachten und Ostern zusammen“.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare