Magnus stark

Tom Magnus zeigte beim German Kata-Cup starke und dynamische Katas und erkämpfte sich Platz drei. Foto: privat

Dass sie international bereits gut mithalten können, bewiesen jetzt die Nachwuchskarateka vom Karateverein Durach/ Weidach. Beim internationalen German Kata-Cup in Maintal bei Frankfurt am Main schaffte Tom Magnus den Sprung aufs Podest, Sarah Hehl wurde gute Siebte.

Der German Kata-Cup ist verbunden mit einem dreitägigen Trainingsprogram mit den Bundestrainern Efthimios Karamitsos, Sigi Hartl und Schahrzad Mansouri. Am letzten Tag findet ein hochkarätiges Turnier statt. Vom Karateverein Durach/Weidach traten erstmals Sarah Hehl und Tom Magnus in der Schülerklasse (Jahrgang 1998 bis 2000) an. Annalena Steidle (Juniorinnen 1994/1995) und Laurenz Berner (Jugend (1996/1997) waren zusammen mit Trainer Manfred Krusch ebenfalls in Maintal. Sarah Hehl hatte ein schweres Los gezogen. Gleich in der ersten Runde traf sie auf die amtierende Deutsche Meisterin und spätere Siegerin. Trotz ihrer guten Leistung hatte sie keine Chance zu gewinnen, zu groß war die körperliche Überlegenheit der Gegnerin. Hehl konnte sich jedoch in der Trostrunde nochmals beweisen, gewann zwei Kämpfe und holte sich den siebten Platz. Tom Magnus behielt in seinen ersten drei Kämpfen mit seinen starken und dynamischen Katas souverän die Oberhand über seine Gegner und musste sich erst im Halbfinale geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei überzeugte der Duracher die Kampfrichter mit der Kata Empi und sicherte sich Rang drei. Bundesjugendtrainer Siggi Hartl war von Magnus Leistung beeindruckt und hofft auf eine gute Platzierung auf der Deutschen Meisterschaft. Damit würde Magnus den Sprung in den Bundeskader schaffen. Knapp verloren Annalena Steidle gewann bei den Juniorinnen ihren ersten Kampf, musste sich aber anschließend knapp mit 1:2 geschlagen geben. Da ihre Gegnerin nicht ins Finale kam, konnte Steidle auch nicht in der Trostrunde starten. Bei den Jugendlichen ereilte Laurenz Berner das gleiche Schicksal.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare