Mehrmals auf dem Podest

Niklas Martin (v.l.), Vanessa Geist und Lucas Willinsky freuen sich über ihre Bronzemedaillen. Foto: privat

Mit neun Schwimmerinnen und fünf Schwimmern nahm der TV Kempten 1856 jetzt an den Bayerischen Jahrgangs- und Junioren Meisterschaften in Erlangen teil. Bei 49 Starts konnten die Aktiven dabei sechs Mal das Siegertreppchen erklimmen.

Die Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften stellen traditionell den abschließenden Saisonhöhepunkt für die Kemptener Wettkampfmannschaft dar. In diesem Jahr fand die Meisterschaft in der „Hannah-Stockbauer-Schwimmhalle“ in Erlangen statt, benannt nach der fünfmaligen Weltmeisterin der SSG Erlangen. Trotz anspruchsvoller Qualifikationsnormen („Pflichtzeiten“) konnten sich 14 Kemptener eine Startberechtigung sichern. Am Ende standen sechs Bronzemedaillen, sechs „undankbare“ vierte Plätze sowie zahlreiche persönliche Bestzeiten in der Erfolgsbilanz. Obwohl das sehr gute Ergebnis des vergangenen Jahres nicht getoppt werden konnte, zeigte sich Cheftrainer Erik Hanold am Ende doch sehr zufrieden mit dem Abschneiden seiner Schützlinge. Gleich mehrere Medaillen holte sich Niklas Martin (Jahrgang 1996). Er erkämpfte sich jeweils die Bronzemedaille über 50, 100 und 200 Meter Rücken. Über 100 Meter Schmetterling wurde er zudem Vierter. Lucas Willinsky (1998) gelang es, wie im Vorjahr, zwei Bronzemedaillen aus dem Wasser zu fischen – über 50 und 200 Meter Brust. Über 100 Meter Brust erreichte er knapp geschlagen den Platz vier. Eine weitere Bronzemedaille ging an Vanessa Geist (1996) über 50 Meter Rücken. Mit zwei vierten Plätzen über 200 Meter Rücken und 200 Meter Brust schrammte sie an zwei weiteren Medaillen nur knapp vorbei. Niklas Klimaschewski (1993), der älteste Kemptener Aktive, konnte nach bestandenem Abitur trotz Trainingsrückstand einen vierten Platz über 50 Meter Rücken und einen sechsten Platz über 50 Meter Freistil bei den Junioren erreichen. Die beiden jüngsten Kemptener Teilnehmer, die 12-jährigen Jannes Schnitzer (vierter Platz über 200 Meter Schmetterling, fünfter Platz über 100 Meter Schmetterling) und Julia Keller (13. Platz über 200 Meter Brust), starteten zum ersten Mal bei den „Bayerischen“ und konnten wertvolle Erfahrungen unter Wettkampfbedingungen sammeln. Mit guten Mittelplätzen rundeten Amelie Müller (1997), Hannes Mücklich (1997), Lisa Hengeler (1998), Elena Koziol (1998), Antonia, Luzie und Pauline Haver (alle 1999) sowie Rebecca Spielberger (1999) den Mannschaftserfolg ab.

Meistgelesene Artikel

Freie Fahrt im Oberstaufen-Tunnel

Landkreis – Die Topographie des Allgäus verlangt gelegentlich den Bau eines Tunnels. Im Jahre 1853 wurde der Oberstaufen-Tunnel auf der Strecke …
Freie Fahrt im Oberstaufen-Tunnel

"Kaviar und Hasenbraten"

Isny/Rohrdorf – Diesmal haben sich die „Theaterleute“ vom Theaterverein Rohrdorf ein Stück von Regina Rösch ausgesucht und „Kaviar und Hasenbraten“, …
"Kaviar und Hasenbraten"

Rauschgiftverfahren: große Durchsuchungsaktion

Kempten - Im Zuge eines seit Monaten andauernden Rauschgiftermittlungsverfahrens wurden am gestrigen Mittwoch zeitgleich mehrere Wohnungen in …
Rauschgiftverfahren: große Durchsuchungsaktion

Kommentare