Meister gekürt

Die jeweils drei Erstplatzierten bei den Vereinsmeisterschaften der Damen und Herren: Johannes Angeli (v.l.), Barbara Angeli, Benedikt Abel, Hanna Kolb, Christiane Angeli, Tobi Brack. Foto: privat

Trotz Weltcupstress ließ es sich Hanna Kolb nicht nehmen, an der offenen Langlauf-Vereinsmeisterschaft des TSV Buchenberg teilzunehmen – und zu gewinnen. Sieger bei den Männern wurde überlegen ihr Vereinskollege Benedikt Abel. Die Familienwertung gewann die Familie um Maria Angeli.

Abteilungsleiter Tobi Brack, selbst Dritter im Feld, freute sich über ein 130 Teilnehmer starkes Starterfeld. Im Kinderrennen wurden die Besten erstmals nicht an ihrer Endzeit gemessen, sondern entsprechend ihrer gezeigten Skitechnik in Gold- Silber und Bronzegruppen eingeteilt. Die Kleinen waren mit großem Eifer bei der Sache und wurden nach der Veranstaltung in der Sommerau geehrt. Die Technikbewertung, die bei den Kindern letztes Jahr erstmals an Bayerischen Meisterschaft in Tegernsee eingeführt wurde, trägt der Tatsache Rechnung, dass eine gute Technik im Kindesalter wesentlich wichtiger ist als die gelaufene Zeit. Abteilungsleiter Brack nahm die Siegerehrung zum Anlass, sich bei Otto, Alex und Matthias Kretzler für die fachkundige und jederzeit perfekte Loipenpflege zu bedanken, die dafür lang anhaltenden Applaus erhielten. Die Ergebnisse gibt es auch im Internet unter www.tsv-buchenberg.de.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare