Missglückter Saison-Auftakt

Mit deutlichen 16:32 haben die Handballdamen II der SG Waltenhofen/Kottern am Samstag den Saisonauftakt gegen den TV Immenstadt verloren.

Die Partie gegen Immenstadt gestaltete sich für das Team von Trainer Michael Hänle schwerer als gedacht: Die Abwehr der Gegner war hart, aber gut und somit für die SG eine echte Herausforderung. Obwohl sich beide Mannschaften schon von unzähligen Vorbereitungsspielen kannten, kamen die Gastgeberinnen nicht ins Spiel. Hinzu kamen die vielen Fang- und Passfehler und der zu schnelle Torabschluss im Angriff der SG. Während die Waltenhofenerinnen die Torhüterin der Gegner lediglich „warm warfen“, konnten die Gäste das zu konsequent ausgeführten Kontern und damit zu sicheren Torabschlüssen nutzen. Auch die Abwehr der SG stand an diesem Tag alles andere als sattelfest. Viel zu inkonsequent wurde zugepackt, viel zu wenig wurde miteinander gesprochen und die unzähligen Stellungsfehler taten im Ergebnis weh. Somit mussten die Gastgeberinnen mit einem 5:14 in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit wurde aus Sicht der SG nicht wirklich besser. Der gegnerische Angriff nutzte Lücken in der Abwehr sofort. Außerdem konnten diese das Spiel mit Ihrem Kreis verblüffend gut umsetzten. Der Angriff wurde jedoch endlich konzentrierter. Längeres durchspielen und dadurch das „geduldiger“ sein, ließ die Hänle-Mädels ein paar schöne Tore herausspielen. Jedoch konnte das Team die Vorgaben des Trainers nicht wirklich umsetzen und musste sich mit einem 16:32 gegen die stärkeren Immenstädter geschlagen geben. Am kommenden Samstag wollen die Mädels die Heimniederlage in Buchloe wieder wettmachen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare