"Mutig ins Alter"

Das Thema „Leben im Alter“ bestimmte die Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF). Die stellvertretende Bezirksvorsitzende der SPD Schwaben und Füssener Stadträtin, Ilona Deckwerth, entwickelte in ihrem Vortrag „Mutig ins Alter – Perspektiven für phantasievolle Frauen“ verschiedene Szenarien über das Leben älterer Frauen in den nächsten Jahrzehnten.

So würden die Zeiten, in denen Frauen im Alter „unsichtbar“ würden und aus der Öffentlichkeit verschwänden, immer mehr der Vergangenheit angehören. Ein prominentes Beispiel sei die steigende Zahl von älteren Frauen, die auch im Fernsehen weiter als Moderatorinnen und Frontfrauen auftreten und wegen ihres Alters nicht mehr einfach aus dem Rampenlicht verschwinden. Deckwerth analysierte außerdem die typische Situation der Frauen: „Auch heute verdienen Frauen im Durchschnitt einen zu 23Prozent niedrigeren Lohn als Männern. Die geringere Bezahlung sowie lange Unterbrechungen in der Erwerbsbiographie, zum Beispiel durch Familienzeiten, hätten gravierende Auswirkungen, so Deckwerth weiter. „Vergleicht man das Lebenseinkommen von Frauen und Männern, so ist festzustellen, dass Frauen im Durchschnitt nicht einmal die Hälfte des Lebenseinkommens der Männer erhalten“, so Deckwerth weiter. „Das hat wiederum gravierende Auswirkungen auf die Rentenbezüge von Frauen, die dadurch besonders von Altersarmut bedroht sind.“ Von dieser schwierigen Situation würden sich viele Frauen aber nicht abschrecken lassen, sondern selbst aktiv werden, um sich und anderen zu helfen. Diese Frauen würden ein breites Feld vorfinden, um in der Gesellschaft im Alter aktiv und gestaltend mitzuwirken, ob nun im Ehrenamt, in der Familie, in Vereinen oder politischen Verbänden. „Frauenarbeit ist unentbehrlich“, so Deckwerth, „allerdings muss diese ehrenamtliche Arbeit auch finanziell unterstützt werden.“ Bei den Neuwahlen bestätigte die Versammlung Ute Kosak als Vorsitzende der ASF Kempten im Amt. Neue Stellvertreterinnen sind Ilknur Taghanli und Katharina Schrader. Darüber hinaus gehören folgende Frauen dem Vorstand an: Ingrid Jähnig, Margot Linkenheil, Erika Luther-Neumeier, Maria Lancier und Romy Scheuer.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare