Nächster Sieg für Kottern

Gegen Kirchanschöring war der TSV einfach die durchsetzungsstärkere Mannschaft. Am Ende hieß es 3:1 für die Kotterner. Foto: Emanuele

Dem TSV Kottern gelang am Samstag der dritte Heimsieg in Folge. Mit einem 3:1 über Aufsteiger SV Kirchanschöring stellten die St.-Manger den Anschluss an Tabellenplatz 8 wieder her.

Beide Mannschaften spielten von Beginn an engagiert. Der TSV Kottern hatte durch Sinan Yilmaz nach sieben Minuten die erste Torchance. Der Gästetorwart konnte durch eine Fußabwehr gerade noch den Rückstand für die Gäste verhindern. Eine halbe Stunde später hatte Patrick Wachter die Führung auf dem Fuß, als er alleine vor dem Tor auftauchte. Doch er scheiterte ebenfalls am Kirchanschöringer Schlussmann. Wenige Minuten vor der Halbzeit ergab sich für Wachter nach Vorarbeit von Yilmaz und Eisenmann wieder eine klare Chance, die erneut ungenutzt blieb. Christoph Holweger sorgte mit einem Volley-Schuss aus 35 Metern wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff für die verdiente Kotterner Führung. Schnelles Tor Gleich mit dem ersten Angriff nach der Pause gelang Erhan Erden nach Zuspiel von Sinan Yilmz das Tor zum 2:0 (46.). Der Schuss aus etwa 16 Metern wurde von einem Abwehrspieler der Kirchanschöringer ins Tor abgefälscht. Nach dem Motto „alle guten Dinge sind drei“ nutzte Wachter seine dritte hochkarätige Tormöglichkeit zum 3:0 für die Kemptener Vorstädter. Mit dieser Vorentscheidung im Rücken schalteten die Kotterner einen Gang zurück. Die Gäste kamen dadurch immer besser ins Spiel. In der Schlussviertelstunde stellte der Aufsteiger die klar bessere Mannschaft. Ein Lattentreffer in der 76. Spielminute kündigte bereits das Gegentor für die Kotterner an. Zehn Minuten vor Ende erzielten die Gäste den 1:3-Anschlusstreffer, der wohl für eine Aufholjagd zu spät fiel. Am Ende blieb es beim verdienten 3:1-Erfolg des TSV Kottern, der sich mit dem dritten Heimsieg in Folge von der starken Auswärtsmannschaft zu der nun starken Heimelf entwickelt. Nun wollen die St. Manger am kommenden Samstag gegen die TSG Thannhausen den nächsten Dreier einfahren.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare