Spatenstich am Hildegardplatz

Der Countdown läuft

+
Projektleiter Michael Kral (v.l.), Wikipedia-Autor und Zeitkapsel-Ideengeber Peter Kumpert, Hebel-Geschäftsführer Wolfgang Dorn, Planer Prof. Werner Girsberger und Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann beim Spatenstich. Im Vordergrund zu sehen ist die Zeitkapsel.

Kempten – Mit dem symbolischen ersten Spatenstich und dem Vergraben einer Zeitkapsel haben am Montagnachmittag die Hauptarbeiten am Hildegardplatz begonnen.

Bis Herbst soll der Platz für rund fünf Millionen Euro komplett saniert werden. „Ich appelliere deshalb heute ganz besonders an die Baufirmen, die vertraglich festgelegte Bauzeit einzuhalten”, so OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) in seiner Ansprache. 

Netzer erinnerte vor zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Kirche an die langwierigen, über vierjährigen Planungen und den „intensiven Dialog” mit den Bürgern bis zum Schluss. „Uns ist dann gemeinsam eine Planung gelungen, die auf breite Zustimmung traf und die der Stadtrat mit einem einstimmigen Grundsatzbeschluss am 15. März 2012 untermauert hat”, sagte Netzer. Nur so habe ein breiter Konsens erreicht werden können. 

Um die Belastungen für die Anwohner und anliegenden Geschäftsleute so gering wie möglich zu halten, habe sich die Verwaltung für eine komplette Sperrung des Platzes entschieden, erklärte der Rathauschef. Trotzdem sei ein pünktlicher Abschluss der Hauptarbeiten bis Herbst von enormer Bedeutung. Ein Wochenmarkt soll noch heuer auf dem neuen Hauptplatz stattfinden, kündigte er an. Der geplante Brunnen sei ebenfalls bereits in Arbeit. 

Wolfgang Dorn, Geschäftsführer der ausführenden Baufirma Josef Hebel, sicherte zu, dass Zeitvorgaben und Kostenrahmen eingehalten würden. „Wir müssen jetzt Taten folgen lassen”, sagte er. Beim Spatenstich durfte jeder, der wollte, eine Schaufel in die Grube schütten – als Symbol für die Beteiligung der Bürger an dem Projekt. Matthias Matz

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare