Neue Brücke beim Sonnenbad

Das Kemptener Tiefbauamt plant einen Neubau der Brücke beim Sonnenbad. Über diese Baumaßnahme informierte Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann den Planungs- und Bauausschuss am Dienstag vergangener Woche.

Der öffentliche Feld- und Waldweg „Beim Sonnenbad“ führt vom Aybühlweg in Richtung Wittleiters (Mariaberg) über eine etwa 70 Jahre alte Straßenbrücke über die Rottach, erläuterte Wiedemann. Der schlechte Bauzustand der Brücke sei seit über zweieinhalb Jahrzehnten bekannt, machte er klar. Nur durch lokale Reparaturen konnte die Brückenprüfungsbewertungsnote im Bereich „noch ausreichend“ gehalten werden, fügte der Amtsleiter an. „Das Tiefbauamt hat daher vor einem Jahr entschieden, die alte abgängige Brücke abzubrechen und durch eine neue zu ersetzen“, sagte Wiedemann. Geplant sei eine Brücke aus Beton- bzw. Stahlbetonfertigteilen sowie aus Wellrohr-Fertigteilelementen herzustellen, erklärte er weiter. Als Gründe für diesen Plan führte Amtsleiter Wiedemann die kurze Bauzeit von circa zwei Monaten, die Winterbaumaßnahme, die ein geringeres Hochwasserrisiko birgt und zudem außerhalb der Wachstumsperiode und Brutzeiten liegt, den geringeren Abbruch (nur Überbau, Widerlager bleiben erhalten/werden überschüttet), den geringeren Platzbedarf sowie die geringeren Baukosten an. Der Neubau der Brücke wird etwa 170000 Euro kosten, die im Vermögenshaushalt zur Verfügung stehen. Die neue Brücke werde eine Gesamtbreite von achteinhalb Meter (bisher sechs Meter) mit einer Fahrbahnbreite von sechs Metern (bisher fünf Meter) aufweisen, erklärte er. Im Frühjahr wird die Brücke neu gebaut. Die Anlieger sind informiert und können während der kurzen Bauzeit einen Privatweg aus Richtung Mariaberger Straße nutzen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare