Neuer Wanderweg

Heimatpfleger Karl Stiefenhofer (v.l.), Heike Doll, zuständig für das Design, Bernd Reck, Leiter des Gästeamts, Christine Rait, Sekretärin im Gästeamt, und Bürgermeister Josef Köberle bei der Einweihung des neues Wanderweges. Foto: Schubert

Der Allgäuer Luftkurort Argenbühl legt schon immer Wert auf die kleinen Dinge, die das Leben dort und den Aufenthalt als Feriengast angenehmer gestalten. Moorbad, Hallenbad, Panoramablick auf die Alpen, Rad- und Wanderwege durch die Allgäuer Landschaft, das sind Dinge, die den Feriengast interessieren und auch zum Wiederkommen bewegen. Rund um Eisenharz ist nun ein neuer Wanderweg angelegt worden.

Die neue Strecke führt vom Dorfplatz in Eisenharz durch die Wiesen und das angrenzende Hochmoor vorbei am Eisenhammer Moos und Isnyberg, über Obervorholz und Untervorholz nach sieben Kilometern wieder zurück nach Eisenharz. Schon morgens ab 7 Uhr können die Wanderer sich bei „Kempter Beck“ mit einer Vesper ausrüsten und anschließend in Ruhe den leichten Wanderweg angehen. Entlang der Wegstrecke sind auf den neuen Richtungsweisern Zitate und Aphorismen des Schriftstellers Antoine de Saint Exupéry angebracht worden. Auf 25 Tafeln sind die Texte entlang des Weges zu finden. Sie sollen dafür sorgen, dass die Seele ein wenig baumeln kann. Die einzigartigen Wegweiser waren eine Idee des Argenbühler Gästeamtleiters, Bernd Reck, zu dessen Lieblingsschriftsteller Saint Exupéry gehört. Das Grafikdesign für den Wanderweg, das neue Faltblatt und die Beschriftungen der Schilder übernahm Heike Doll. Zusammen mit ihrem Vater Karl Stiefenhofer war sie auch bei der Einweihung des Wanderweges dabei. Die Zitate und Aphorismen sind mit freundlicher Genehmigung des Karl Rauch Verlags den verschiedenen Werken des Schriftstellers entnommen worden. Wem der Morgenspaziergang rund um Argenbühl zu früh erscheint, kann auch erst später loslaufen. Mitten auf der Strecke führt der Weg am „Ochs am Berg“ vorbei, wo ebenfalls gemütlich eingekehrt werden kann. Argenbühls Bürgermeister Josef Köberle ist jedenfalls stolz auf den neuen Weg. 130 Kilometer gepflegte und markierte Wanderwege führen bereits durch die Erholungslandschaft und verbinden Argenbühl mit allen touristischen Orten der Region.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare