Neues Schild präsentiert Kempten auch als Römerstadt

Lust machen auf einen Besuch

+
Neben historischen Gebäuden wird auf den neuen Autobahnschildern an der A7 auch auf das römische Erbe Kemptens hingewiesen.

Kempten – „Etwas in die Jahre gekommen“ bezeichnete Kulturamtsleiter Martin Fink die zwei braun-weißen Hinweistafeln auf Kempten als Sehenswürdigkeit an der A7. Im Zuge der Weiterentwicklung sollen deshalb möglichst bald zwei neue Schilder am Autobahnrand stehen und dann auch nicht mehr nur auf die sehenswerte Stadt hinweisen, sondern auf Kempten die Römerstadt. Mit dem Hinweis auch auf Themen sollen mehr Reisende zu einem Abstecher – oder mehr – in die Stadt gelockt werden.

Dass das mit den Schildern gar nicht so einfach ist, wurde klar, als Fink die beiden Varianten Quer- und Hochformat vorstellte. Neben den Silhouetten der beiden Hauptkirchen, dem Rathaus, von Kemptens Hausberg Grünten und Umgebung sowie einem Römer stand als Beschriftung: Römerstadt – Kempten – (Allgäu), wegen der benötigten Größe in jeweils einer Zeile. Laut Vorgaben der Autobahndirektion „sind im Hochformat aber nur zwei Zeilen genehmigungsfähig“, stellte Fink das Gremium vor die nicht ganz ernst gemeinte Wahl, welche Zeile gestrichen werden solle. Kurz: der Ausschuss stimmte einhellig für zwei Schilder im Querformat zum Preis von je 12.000 Euro inklusive neuer Fundamentierung. Mit den Kosten unter anderem für Grafiker, Verwaltung, Entfernen der alten Schilder ist die Erneuerungsaktion mit insgesamt 30.000 Euro veranschlagt, die, so Fink, „noch nicht im Haushalt“ berücksichtigt seien.

Damit eine Umsetzung nicht erst 2017 erfolgen kann, soll nach Wunsch des Gremiums nach umschichtbaren Haushaltsresten gesucht werden, um die neue Beschilderung nach Möglichkeit noch im laufenden Jahr umsetzen zu können. Falls das nicht klappen sollte, wurde der Beschluss für 2017 ebenfalls aufge- nommen.

Christine Tröger

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare