Nicht an dieser Stelle

Anstelle der Gaststätte „Schmiede Stube“ sollte ein Werkstatts- und Bürogebäude entstehen. Der Bauausschuss war damit aufgrund der Verkehrssituation aber nicht einverstanden. Foto: Matz

Nicht einverstanden mit der Einschätzung der Verwaltung waren die Stadträte im Bauausschuss am Dienstagabend hinsichtlich eines geplanten Neubaus eines Werkstatts- und Bürogebäudes in der Memminger Straße.

Den Angaben von Bauordnungsamtsleiterin Dr. Franziska Renner zufolge sehen die Antragssteller vor, die Gaststätte „Schmiede Stube“ an der Ecke Memminger Straße/Adenauerring abzureißen. Etwas zurückversetzt von der Straße sollte ein zwei- bis dreigeschossiges Gebäude mit einer Reifenwerkstatt mit Verkaufsraum im Erdgeschoss, Büros in den Obergeschossen und einem Lager im Keller gebaut werden. „Die Nutzungsart fügt sich in die Umgebung ein“, so Renner. Nach der Einschätzung des Amts für Tiefbau und Verkehr ist eine Zufahrt vom Ring aus aber nicht möglich. Von der Memminger Straße aus könnte die Werkstatt vom südlichen Ende des Grundstücks aus angefahren werden, ohne dass der Verkehr großartig beeinträchtigt wird. "Große Unfallgefahr" Diese Einschätzung konnten einige Stadträte jedoch nicht teilen. „Ich gehe mit der verkehrlichen Einschätzung nicht d'accord“, betonte CSU-Fraktionschef Erwin Hagenmaier. „Das würde die ganze Kreuzung lahmlegen.“ Auch Siegfried Oberdörfer (SPD) sah die Pläne als höchst proble- matisch und städtebaulich nicht hinnehmbar an. Hans Mangold von den Grünen befürchtete dagegen eine große Unfallgefahr. Auf Antrag von Hagenmaier stellte das Gremium den Bauantrag einstimmig zurück und die Verwaltung prüft nun die Aufstellung eines Bebauungsplans für diesen Bereich.

Meistgelesene Artikel

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare