APC öffnet seine Pforten

Am Donnerstag ist der Archäologische Park Cambodunum (APC) in die neue Saison gestartet: Das weitläufige Gelände einer Römerstadt mit einzigartigen Funden und Rekonstruktionen aus der reichen antiken Vergangenheit Kemptens ist ab jetzt (außer montags) wieder täglich geöffnet – im März und April von 10 Uhr bis 16.30 Uhr, von Mai bis Ende Oktober von 10 Uhr bis 17 Uhr, und im November wieder von 10 Uhr bis 16.30 Uhr. Außerdem hat die Taberna eine neue Pächterin.

Die in den Wintermonaten geschlossenen Teile des Parks sind nun wieder zugänglich, teilte das OB-Büro in der vergangenen Woche mit. Auch die „Taberna, das Römercafé am APC“ mit Museumsshop und Kasse am Eingang des APC, beendet ihren Winterschlaf. Die neue Pächterin, Angelika Omlor, wird in Zukunft für das leibliche Wohl der Museumsgäste sorgen. Sie besitzt langjährige Erfahrung in der Gastronomie und im Service und ist damit für die neuen Herausforderungen gut gerüstet. Neben kleinen Speisen und Kuchen werden auch einige römische Spezialitäten angeboten – zumal der APC heuer sein 25-jähriges Jubiläum feiert.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kommentare