Optimierte Standards

Klinikum-Chef Dr. Marc Nickel (links) überreichte das Zertifikat an Dr. Max Markmiller, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie. Engagiert an der Qualitätsoptimierung mitgewirkt haben Krankenpflegerin Monika Becherer sowie Oberarzt Dr. Florian Hilger. Foto: Klinikum

Schwerverletzten Unfallopfern die bestmögliche 24-Stunden-Versorgung bieten, sieben Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr: Diesen Anspruch erfüllt das Klinikum als Mitglied im Traumanetzwerk München-Oberbayern Süd, das jetzt offiziell zertifiziert wurde. „Damit wir dieses Ziel gemeinsam mit den anderen beteiligten Kliniken erreichen konnten, haben wir den Qualitätsstandard der Unfallversorgung weiter optimiert“, betonte Geschäftsführer Dr. Marc Nickel bei der Übergabe der Urkunde an den Chefarzt der Unfallchirurgie, Dr. Max Markmiller.

Den im Traumanetzwerk beteiligten 25 Kliniken war es gelungen, das „Weißbuch zur Schwerverletztenversorgung“ der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) erfolgreich in die Praxis umzusetzen. „Entsprechend haben wir die Infrastruktur in der Notaufnahme verbessert, Mitarbeiter geschult und im Haus einen zentralen Schockraumalarm eingerichtet“, erläuterte Dr. Markmiller. Im Jahr 2010 seien im Schockraum 120 Schwerverletzte versorgt worden. Die meisten habe der Rettungshubschrauber Christoph 17 gebracht. Markmiller: „Uns war wichtig, dabei die rasche und kompetente Übernahme der Patienten in den Schockraum weiter zu optimieren.“ Zur Diagnostik im Schockraum habe man fast alle Fachabteilungen des Klinikums mit eingebunden, insbesondere die Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin, die Allgemein-, Thorax- und Viszeralchirurgie sowie die Radiologie. Aber auch niedergelassene Kollegen wie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen sowie HNO-Ärzte sind an der Akutversorgung beteiligt. Als regionales Traumazentrum werde das Klinikum Kempten einem umfassenden Qualitätsmanagement gerecht. Sämtliche Daten der Akutversorgung sollen künftig jährlich zu einem Qualitätsbericht zusammengefasst werden.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare