Personalkarusell dreht sich

Personalrochade im Stadtrat: CSU-Stadträtin Claudia Dress wird in der Sitzung am morgigen Donnerstag, 14. April, ihren Rücktritt als Beauftragte für Kinder und Familien bekannt geben. Das geht zumindest aus der Tagesordnung des Stadtrates hervor. Außerdem wird Stadtrat Thomas Kreuzer (CSU) seine beiden Mandate im Werk- und Liegenschaftsausschuss niederlegen. Als möglicher Nachfolger von Dress wird Andreas Kibler gehandelt.

„Das ist eine Entscheidung der Fraktion“, wiegelte CSU-Stadtrat Andreas Kibler am Montagmittag zunächst ab. Die Fraktionssitzung der CSU, in der die Personalie diskutiert werden sollte, fand erst am Montagabend nach Redaktionschluss dieser KREISBOTEN-Ausgabe statt. Grundsätzlich könne er sich das Amt des Beauftragten für Kinder und Familien aber vorstellen, so Kibler. „Wenn die Fraktion mich nominiert, sage ich natürlich zu“, so der zweifache Familienvater. Claudia Dress selbst wollte sich auf Anfrage des KREISBOTEN nicht zu ihrem geplanten Rückzug äußern. Neu-Staatssekretär und Landtagsabgeordneter Thomas Kreuzer (CSU) wird seine Sitze im Werk- und Liegenschaftsausschuss dagegen offenbar aus Termingründen niederlegen, da er als Staatssekretär noch mehr in die Münchner Regierungsgeschäfte eingebunden sein wird als bislang als stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare