Neuer Hangar

Mühsame Suche nach dem Optimum

+
Das neue "Zuhause" des Rettungshubschraubers Christoph 17 soll in der Kemptener Riederau entstehen.

Kempten – „Wir halten an dem Standort eindeutig fest.“ Für den Rettungszweckverband Allgäu (ZRF) gibt es keine Alternative zur Kemptener Riederau als Standort für die neue Luftrettungsstation.

Derzeit stecken die Verantwortlichen mitten in den Detailplanungen, wie ZRF-Geschäftsleiter Wolfgang Klaus am Montag auf Anfrage erklärte.

„Wir suchen in Details nach Verbesserungen“, so Geschäftsführer Klaus gegenüber dem Kreisboten. Konkret bedeutet das, dass die Verantwortlichen des ZRF und der Stadt Kempten einen Ausweg aus dem Dilemma suchen, die neue Luftrettungsstation mit Landeplatz für den Rettungshubschrauber Christoph 17 in Ost-West-Richtung zum Bundeswehr-Sportplatz hin drehen zu müssen. So wollen es zumindest die Sicherheitsvorschriften. Dabei gehe es vor allem um den Hindernisfreiheitswinkel und die Überflughöhe der Dieselstraße, erläuterte der Stadtdirektor.

Dem ZRF Allgäu wäre es allerdings lieber, man würde die Station wie ursprünglich geplant in Nord-Süd-Richtung parallel zum Hang bauen. Denn dadurch könnte sowohl auf die teure Aufständerung verzichtet werden als auch auf allzu große Eingriffe in das Gelände des Bundeswehr-Sportplatzes. Momentan prüfe man gemeinsam mit einem Gutachter, wie man dem für die Genehmigung zuständigen Luftamt Süd die ursprüngliche Idee der Nord-Süd-Anordnung entlang des Hangs schmackhaft machen kann. Allzu große Hoffnungen auf einen Fortbestand des Bundeswehr-Sportplatzes kann und will Klaus dennoch nicht machen.

Unterdessen hat die Kemptener SPD in der vergangenen Woche Zweifel an der Richtigkeit des Standortes der Anlage geäußert. Der ZRF Allgäu sei aufgefordert, „unter den Rahmenbedingungen einer Genehmigungsfähigkeit mit den zuständigen Stellen und in Absprache mit den betroffenen Gemeinden die Standorte neu zu bewerten und zu beurteilen”, teilt die SPD-Stadtratsfraktion mit. 

Derzeit ist Christoph 17 in Durach stationiert.   Matthias Matz

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare