Neues Wohnheim

Platz für 45 Studenten

+
45 Studenten finden in dem neuen Studentenwohnheim, das auf diesem Grundstück in der Kotterner Straße, auf dem bis vor kurzem die Tankstelle stand, gebaut wird, Platz.

Kempten – Endgültig grünes Licht gab der Bauausschuss am Dienstagnachmittag für neue Studentenwohnungen in der Kotterner Straße. Wie berichtet plant ein Investor auf dem Gelände der – mittlerweile abgebrochenen – Tankstelle die Errichtung eines Studentenwohnheimes.

45 Betten für Studenten sollen in dem dreigeschossigen Gebäude mit den Grundmaßen 25,9 auf 18 Meter untergebracht werden, erläuterte Bauordnungsamtsleiterin Dr. Franziska Renner im Ausschuss. Vorgesehen sind Wohngruppen, die sich Bad und Küche teilen. Zimmer hat jeder Student jedoch ein eigenes. Im Erdgeschoss finden drei solcher Wohngruppen Platz, im ersten und zweiten Obergeschoss jeweils vier.

Das 8,50 Meter hohe Haus erhält ein begrüntes Flachdach. An der Nordseite des Grundstücks ist die Zufahrt in die Tiefgarage geplant, in der elf Stellplätze entstehen. Dem Stellplatzschlüssel der Stadt zufolge hätten es nur neun Parkplätze sein müssen.

Die geplante Bebauung überschreitet die im Bebauungsplan festgesetzte Grundflächenzahl sowie zwei Baugrenzen leicht, weshalb der Bauausschuss die dafür nötigen Befreiungen genehmigen musste. „Die Gebäudekubatur ist an dieser Stelle begrüßenswert und die Bebauung fügt sich städtebaulich gut ein“, betonte Renner. Auch nachbarliche Belange werden nicht tangiert. Auf den Spielplatz auf dem Nachbargrundstück hat die Neubebauung ebenfalls keine Auswirkungen. Er bleibt bestehen.

„Das ist ein vernünftiges Ergebnis“, meinte Bürgermeister Josef Mayr (CSU). Der Spielplatz sei gesichert und das Studentenwohnheim erfülle Bedarf in einem Bereich, in dem sehr viel Nachfrage herrsche. Hans Mangold von den Grünen fand die Reduzierung der Geschosse von ursprünglich vier auf jetzt drei nicht nachvollziehbar, da aus seiner Sicht vier Geschosse ebenfalls gut in die Kotterner Straße gepasst hätten. Dr. Philipp Jedelhauser (UB/ödp) mahnte an, dass der Stellplatzschlüssel der Stadt – ein Parkplatz pro fünf Studierende – nicht mehr zeitgemäß sei.

Am Ende segnete das Gremium den Bauantrag jedoch einstimmig ab.

Melanie Läufle

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare