Publikumsmagnet "Dr. ted"

„Dr. ted“ (Michael Schön) untersucht den Hasen „Hops“, der sich einen Stein eingetreten hat. Foto: privat

Zum Tag der offenen Türe hatten Bunte Kreis und die Kinderabteilung des Klinikums Kempten am Samstag eingeladen und rund 1000 Bürger waren gekommen, um sich über die Leistungen beider Einrichtungen zu informieren.

Die Kinder ließen kleinere und größere Blessuren ihrer Teddys und Puppen in der Teddysprechstunde versorgen und vor allem nutzten zahlreiche Unterstützer des Bunten Kreis die Gelegenheit, eine private oder Firmen-Spende beim Vorstand abzugeben: Eine junge Frau nahm ihren Geburtstag zum Anlass und bat ihre Freunde und Verwandten statt Geburtstagsgeschenken um eine Spende. „Wir sind unseren Spendern sehr dankbar für Ihre Unterstützung,“ sagt Andrea Heider, Vorstandsmitglied, „da nur etwa ein Drittel unseres Angebots von der Krankenkasse getragen wird.“

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare