FCK rafft sich auf

Der FC Kempten scheint sich in der Bezirksoberliga zu stabilisieren: Bei Türkspor Augsburg holte der Absteiger am Wochenende erneut ein 1:1-Unentschieden. Über das gleiche Ergebnis kam auch der TSV Kottern auf eigenem Platz gegen Aichach nicht hinaus. Eine 0:1-Niederlage hinnehmen musste dagegen der VfB Durach im Derby gegen Kaufbeuren.

Der FC Kempten musste am Wochenende zum SV Türkspor Augsburg, der in der Vorwoche mit 0:8 unter die Räder gekommen war. und sich unbedingt rehabilitieren wollte. Für den FCK war es wichtig, nach dem ersten Sieg nun weiter zu punkten. In der ersten Halbzeit schien es, als stünden sich zwei Mannschaften in einem sommerlichen „Hobbykick“ gegenüber. Gerade so, als wolle sich keiner durch übermäßige Bewegung einen Hitzeschlag holen. Dabei waren die Augsburger Türken noch die etwas aktivere Truppe. Der FC machten hingegen einige Fehler und blieben vor dem gegnerischen Tor ungefährlich. Die Chancen der Augsburger Türken resultierten meist aus Abspielfehlern der Allgäuer. Nach zwanzig Minuten ging der SV Türkspor Augsburg mit 1:0 in Führung. Das war auch zugleich der Pausenstand. Remis für Kottern In der zweiten Halbzeit sah man den Kemptenern dann an, dass es in der Kabine klare Worte des Trainers gegeben haben muss. Zehn Minuten nach Wiederbeginn erzielte Ivan Rancic nach einer Flanke von Felix Thum das 1:1. Nur spielte der FCK und es ergaben sich einige Torchancen. Doch die Chancen blieben allesamt ungenutzt. So blieb es am Ende bei der alles in allem gerechten Punkteteilung. Der TSV Kottern und der BC Aichach trennten sich ebenfalls 1:1 (0:1)-Unetschieden. Für die Kemptener Vorstädter war das bereits die zweite Punkteteilung in Folge. In der Vorwoche hatten sich der TSV und der VfB Durach nach einem hitzigen Derby ebenfalls 1:1 getrennt. Die Gäste zeigten von Beginn an, dass sie punkten wollten. Die erste Torchance hatten aber die Kotterner. Der Aichacher Torwart konnte jedoch den Schuss aus zehn Metern Entfernung von Daniel Hänsch zur Ecke lenken. Zweite Niederlage für VfB Fünf Minuten vor Halbzeit gingen die Aichacher mit 1:0 in Führung, nachdem das Kotterner Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren hatte. Kurze Zeit später hatten die Gäste sogar die Chance zum 2:0, doch diesmal war der Kotterner Torwart Lukas Frasch zur Stelle. Er konnte den Ball mit einem Reflex am Tor vorbei lenken. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Aichacher den zweiten Treffer nachzulegen. Das gelang ihnen jedoch nicht. Der TSV hatte einige Schwierigkeiten, sich selbst Chancen zu erarbeiten. Eine Standardsituation sorgte dann für den 1:1-Ausgleichstreffer. Fabian Kirchmann verlängerte per Kopf einen Freistoß von rechts direkt auf Matthias Köster, der den Ball in das Gästetor beförderte. Im Anschluss daran wäre dem TSV Kottern beinahe noch das Siegtor gelungen, doch das wäre des guten zuviel gewesen. Letztendlich blieb es bei der gerechten Punkteteilung. Der VfB Durach kassierte hingegen durch das 0:1 im Derby bei der SpVgg Kaufbeuren bereits die zweite Niederlage in Folge.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare