nta Isny leitet weitere Maßnahmen zur Restrukturierung ein

Ungewissheit soll Ende haben

+
Die nta in Isny.

Isny – Über die Naturwissenschaftlich-Technische Akademie (nta) in Isny wurde in der Vergangenheit häufig berichtet. Während sich Verwaltung und Dozenten um einen weiteren Ausbau der Studienangebote und eine geänderte Struktur bemühen, um den Ansprüchen der Kontrollinstanzen auch weiterhin nachzukommen und für die Schüler und Studenten das Maximum an Bildung und Ausbildung zu erreichen, ist es zu einigen Schwierigkeiten gekommen.

Erst einmal zu den Strukturen der nta: Allein vertretungsberechtigt ist Geschäftsführer Norbert Dellekönig. Bei der Gesellschafterversammlung kürzlich wurde beschlossen, Prof. Dr. Gerald Grübler von seiner Funktion als Geschäftsführer im Bereich Forschung abzulösen. Wie vom Wissenschaftsrat gefordert, sollen die Aktivitäten bei der Akquisition und der Durchführung von Forschungsprojekten künftig von der Professorenschaft und den Fachbereichen der nta ausgehen.

Zu den Berichten über die Einstufung durch den Wissenschaftsrat ist zu berücksichtigen, dass es sich hier um ein Gremium handelt, das zwar Vorschläge an das Kultusministerium macht, aber selber keine Entscheidungen trifft. Das Kultusministerium hat einen neuen Studiengang an der nta vorliegen. Künftig soll es neben der Lasertechnologie noch den Bereich „Regenerative Energien“ geben. Außerdem arbeitet die nta gemeinsam mit Industriepartnern an einer neuen TA Ausbildung „Digitale Dentaltechnologien“.

Der Hochschulbereich der nta soll außerdem durch eine Kooperation oder einen Zusammenschluss mit einer externen Hochschule oder einem externen Hochschulträger gestärkt und ausgebaut werden.

In zeitnahen Absprachen ist die Leitung der nta bemüht, auch beim Kultusministerium die Weichen so zu stellen, dass einer weiteren Anerkennung als Hochschule nichts mehr im Wege steht. Versäumnisse der letzten Jahre sollen erst einmal aufgearbeitet werden. Wichtig dabei ist, dass alle Studienbereiche die Anerkennung schon bekommen haben, der Wissenschaftsrat die gesamte nta als nicht akzeptabel bezeichnete. Die Studenten betrifft das alles nicht. Sie können ihre Ausbildung ungestört fortsetzen.

Manfred Schubert

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare