Rocken gegen das Virus

Vom 28. bis 31. Mai werden deutschlandweit die ersten „kickHIV-Aktionstage“ der Hilfsorganisation „GoAhead!“ stattfinden. An diesen Tagen sollen in ganz Deutschland durch gemeinnützige Aktionen Spenden für ein Aids-Aufklärungsprojekt in Südafrika gesammelt werden. Für die Kemptener Musikszene werden sich am 29. Mai ab 20 Uhr im Jugendhaus drei Bands kostenlos für die Kinder und Jugendlichen fernab vom Glamour der Fußball-WM im fernen Südafrika einsetzen.

„Chunkpile“, die ihre Musik selbst als Alternativ oder Funk-Metall bezeichnen, ist eine der Bands. Ihre Stücke sind frisch, schnell, ideenreich und begeistern von der ersten Sekunde an. Beim „Battle of the Bands“ der Agentur „Getstoked“ gewannen sie am 8. Januar den „Local Vision Bandcontest“. Dabei zeigten sie, was eine Gewinnerband auszeichnet: Guter Gesang, Spielfreude und Leidenschaft für Tonfolgen und Tempowechsel. Ff7 oder auch „Five Funny 7“ sind in der Region längst keine Unbekannten mehr. Sie sehen Musik als Medium, als Werkzeugkasten. Input holen sie sich aus allen Ecken der musikalischen Welt ohne Genrespezifische Konventionen oder Sprachbarrieren. Gewitzte Texte, dicke Beats und Mut zum musikalisch wie sprachlichen Experiment, machen sie zu einem Must See. Grooves aus allen Ecken der tanzenden Welt. Hip Hop Beats, Disco Breaks, Off Beats, Funk Downbeats, Latin Pattern und urbane Jazz Licks erwarten den Zuhörer. Last but not least erwartet die Zuhörer mit „Alzheimer Memories“ und ihrem ganz eigenen Stil, einer Mischung aus Funk, Elektro und Punk, den sie selbst als Raye’n Roll bezeichnen, ein unvergessliches Erlebnis. „Es gibt in Südafrika rund 1,4 Millionen Aidswaisen und die Zahl wird weiter steigen. Wir wollen aktiv dagegen vorgehen, dass Gleichaltrige auf einem andere Kontinent ohne jegliche Lebensperspektive aufwachsen müssen.“ So Benni Buksch von „Five Funny 7“, die sich sofort von der Idee begeistern ließen, als die Organisatorinnen Antonia Widmer und Kerstin Winkler bei ihnen anklopften. Die Hilfsorganisation „GoAhead“ wurde 2005 gegründet und zählt mittlerweile über 350 Mitglieder. Ihr Ziel ist es, Aidswaisen in Südafrika durch Bildung die Chance auf eine Zukunft zu geben, wobei in erster Linie lokale und vor Ort ausgewählte Organisationen unterstützt werden. Das Motto der jungen, Organisation ist „Junge Menschen in Deutschland engagieren sich für junge Menschen in Südafrika“.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare