Das Schweigen hält an

Ist bei der Planung des Klinik-Umbaus tatsächlichen ein Fehler unterlaufen, der das ganze Projekt um mehrere Jahre verzögert? Diesen Vorwurf hat zumindest ein KREISBOTEN-Leser erhoben (der KREISBOTE berichtete). Neben Klinik-Geschäftsführer Andreas Ruland und Landrat Gebhard Kaiser (CSU) lehnte aber auch Aufsichtsratsvorsitzender OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) vergangene Woche eine Stellungnahme dazu ab.

Gegenüber dem KREISBOTEN verwies Netzer auf Geschäftsführer Ruland. Der hatte sich aber bereits in der Woche zuvor nicht äußern wollen. Genau wie der Krankenhaus-Chef verwies Netzer auf die laufenden Planungen, die zum gegebenen Zeitpunkt vorgestellt werden sollen. Wie berichtet, war auf der Hauptversammlung der Stiftsstadtfreunde bekannt geworden, dass sich der Umzug der Klinik-Abteilungen in der Memminger-Straße zum Haupthaus in der Robert-Weixler-Straße um mindestens zwei Jahre verzögern wird. Ursprünglich sollte das Vorhaben Ende diesen Jahres über die Bühne gehen. Ruland hatte das daraufhin öffentlich mit der Unwirtschaftlichkeit der Pläne begründet. Ein Leser des KREISBOTEN behauptet indes, bei den Planungen sei ein Gebäudeteil übersehen worden und verzögere nun das gesamte Projekt. Die so genannte Zweihäusigkeit mit dem gesplitteten Krankenhaus kostet das Klinikum jährlich an die 1,5 Millionen Euro. Das Defizit der Einrichtung belief sich in den vergangenen beiden Jahren auf jeweils etwa 1,9 Millionen Euro. Unabhängig vom Zeitpunkt des Umzugs macht man sich in der Bauverwaltung aber so seine Gedanken über die Zukunft des Areals in der Memminger Straße. „Wir haben das auf der Agenda“, bestätigte Baureferentin Monika Beltinger. „Das ist sicherlich ein interessantes Grundstück“, so Beltinger. „Allerdings ist das alles noch nicht wirklich fassbar.“ Erschwert werden dürfte eine neue Nutzung des Geländes aber wohl vor allem dadurch, dass der vordere Teil des Krankenhauses in der Memminger Straße unter Denkmalschutz steht.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare