Es tut sich einiges

Während die Schüler die Ferien nutzen um sich zu erholen oder das Taschengeld aufzubessern, arbeiten die Verantwortlichen hinter den Kulissen auf Hochtouren daran, die Kemptener Schulen und Kindertagesstätten für das neue Schuljahr auf Vordermann zu bringen. Der KREISBOTE hat zusammen getragen, wo derzeit was gemacht wird.

Nordschule: Im Rahmen des Konjunkturpakets II werden Süd- und Mitteltrakt energetisch saniert. Alle Fenster mit dreifacher Verglasung sind erneuert, teilte die Stadtverwaltung vergangene Woche mit. Derzeit wird im Südtrakt das Wärmedämmverbundsystem aufgebracht. Außerdem werden schrittweise in allen Klassenzimmern dezentrale Lüftungsanlagen eingebaut. Bis zum Schuljahresbeginn soll zudem das umgebaute Lehrerzimmer fertig sein. Um pünktlich den Start der Außenklasse mit Inklusionsform der Astrid-Lindgren-Schule zu ermöglichen, wird momentan der Mitteltrakt entkernt und die Trockenbau- und Installationsarbeiten begonnen. Hildegardis-Gymnasium: Im Zuge des Konjunkturpakets II werden Haupttrakt und Verbindungstraktzu den Sporthallen energetisch saniert. Im Haupttrakt wird derzeit das Wärmedämmverbundsystem aufgebracht. Darüber hinaus werden in allen Klassenzimmern auch dezentrale Lüftungsanlagen eingebaut. Suttschule: Der Umbau der Kronenstraße 1 für die Erweiterung der Grundschule an der Sutt ist inzwischen abgeschlossen. Beim Haus Kronenstraße 3 wurde bereits mit den Abbrucharbeiten der Nebengebäude begonnen. Die Arbeiten am Gebäude sollen bis zum Schuljahresbeginn 2011 dann endgültig abgeschlossen sein. Carl-von-Linde-Gymnasium: Momentan wird der letzte Abschnitt der Westfassade saniert. Gemacht werden die Erneuerung der Fenster mit Dreifach-Vergasung, Wärmedämmverbundsystem und der Einbau dezentraler Lüftungsgeräten in den Klassenzimmern. Lindenbergschule: Für die Ganztagsbetreuung der Grundschule und der Hauptschule werden verschiedene Klassenzimmer in Gruppenräume unterteilt. Unter anderem werden der Speisesaal erweitert und zusätzliche Gruppenräume installiert. Konrad-Adenauer-Schule: Schule und Kindergarten St. Anna sind bereits in die neuen Räume eingezogen. Städtische Realschule, Haubenschloßschule, Allgäu-Gymnasium: An allen drei Schulen wird an den Brandschutzmaßnahmen gearbeitet. Die Fertigstellung ist für Herbst vorgesehen. Kinderkrippe Haldenweg: In einer bisherigen Gruppe wird eine Kinderkrippe mit eigenem Schlafbereich, Wickel- und Sanitärraum für 12 Kleinkinder eingebaut. Die Rohbauarbeiten sind bereits abgeschlossen. Durch eine Umkonzipierung und Umbau des Gebäudes war es möglich, eine Krippengruppe für Kinder unter drei Jahren zu schaffen. Kindergarten Ludwigstraße: Sämtliche Fenster in Dreifach-Verglasung sind eingebaut. Das Wärmedämmverbundsystem ist bis zur Unterkante Traufe ausgeführt. Nach den Ferien soll dann der Dachstuhl erneuert werden und das Dachgeschoss erneuert werden.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare