Situation wird verbessert

Noch heuer soll die Einmündung von der Pettenkoferstraße in die Robert-Weixler-Straße umgebaut werden. Die Dreiecksinsel soll entfernt und die Bushaltestelle in die Robert-Weixler-Straße verlegt werden. Foto: Läufle

Noch heuer wird eine Gefahrenstelle im Hauptzufahrtsbereich zum Klinikum Kempten-Oberallgäu entschärft. Der Einmündungsbereich der Pettenkoferstraße in die Robert-Weixler-Straße ist durch die große Dreiecksinsel und die bestehenden Bäume unübersichtlich und wird Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann zufolge daher im Herbst umgebaut. Die Kosten für die Maßnahme betragen rund 90 000 Euro.

„Da in diesem Bereich das neue Parkhaus für das Klinikum entsteht, derer Zu- und Ausfahrt direkt nach der Einmündung vorgesehen ist, wird die Verkehrsführung noch unübersichtlicher“, beschrieb Wiedemann. Durch den Umbau soll die Gesamtsituation nun verbessert werden. Haltestelle wird verlegt Angedacht ist dem Amtsleiter zufolge ein sogenannter Rechtsversatz. Das heißt, die große Dreiecksinsel wird entfernt und die Fahrbahnränder entsprechend angepasst. „Der Gehweg entlang der Pettenkoferstraße wird bis über die untere Parkhausgarage erneuert und entlang der Robert-Weixler-Straße zum Fahrbahnrand hin verlegt“, erklärte Wiedemann. Die Bushaltestelle, die sich derzeit direkt im Einmündungsbereich in die Robert-Weixler-Straße befindet und dort auch aufgrund der Straßenneigungsverhältnisse sehr ungünstig liegt, wird im Zuge der Umbauarbeiten verlegt. Neuer Standort ist unmittelbar nach der Zufahrt zum neuen Parkhaus in der Robert-Weixler-Straße. Mit dieser Maßnahme kommt die Stadt auch dem Wunsch der Kemptener Verkehrsbetriebe (KVB) nach. Die Kosten für die Umbauarbeiten liegen bei rund 90 000 Euro. Da die Maßnahme nicht im Haushalt vorgesehen ist, werden dafür überplanmäßige Mittel beantragt. Die Ausgaben werden durch die Mehreinnahmen bei Straßenbauzuschüssen gedeckt. Ende September soll mit dem Bau begonnen werden. Der Umbau dauert rund einen Monat und ist somit voraussichtlich bis zur Eröffnung des Parkhauses am Klinikum fertiggestellt. Der Verkehrsausschuss segnete die Pläne einstimmig ab.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare