An positives Image anpassen

Kritik an Kempten-Website

Kempten – Einen dem positiven Image Kemptens entsprechenden Internetauftritt regt die SPD-Stadtratsfraktion an.

Wie der Vorsitzende Siegfried Oberdörfer in einem Antrag an OB Thomas Kiechle schreibt, sei Kempten erfreulicherweise bei vielen Umfragen für Städte unserer Größenordnung und darüber hinaus hoch angesehen. Lebensqualität, Bildungsangebote, Beschäftigungs- und Einkaufsmöglichkeiten in der Allgäu Metropole würden von Bürgerinnen und Bürgern geschätzt.

Nach Ansicht der SPD-Stadtratsfraktion und auch aufgrund von Klagen seitens Bürgern, Firmen und Institutionen, treffe das positive Urteil jedoch nicht für den Internetauftritt der Stadt zu. Gemessen an vergleichbaren Netzauftritten sei das Erscheinungsbild nicht ansprechend. Das sei schon deshalb nicht zu entschuldigen, da die Bürgerinnen und Bürger in vielen notwendigen Bereichen auch keine zuverlässige Hilfe auf den Internetseiten der Stadt fänden, kritisierte Oberdörfer. Als Beispiele führt er unter anderem an, dass man nur als Insider über die Suchmaschine fündig werden könne. Es könne nicht sein, dass städtische Mitarbeiter angerufen werden müssten, damit man wenigstens aufgrund ihrer Erklärungen notwendige Informationen finde. Des Weiteren sei die Website nicht barrierefrei gemäß heutiger Normen; Broschüren würden teilweise nicht zum Herunterladen zur Verfügung stehen, sondern man werde gebeten sie schriftlich zu bestellen. Der Internetauftritt müsse aus Sicht der Nutzer gestaltet werden, merkt Oberdörfer an.

Letztendlich werde das Internet heute von vielen Kommunen und Landkreisen für die Abwicklung von Diensten und Dienstleistungen genutzt, um schneller und näher an den Interessierten zu sein – ein Angebot, das auf der Kemptener Website fast vollkommen fehle und auch keine Entwicklung in dieser Richtung zu erkennen sei.

Unterstützung zugesagt

Die SPD-Fraktion ist laut Schreiben der Ansicht, dass zu einer bürgerfreundlichen und attraktiven Kommune auch ein entsprechender Internetauftritt gehöre., weshalb sie OB Kiechle bittet, im Haupt- und Finanzausschuss oder im Stadtratsplenum zu berichten, wie dieses aus seiner Sicht erreicht werden soll. Notwendige Maßnahmen zur Verbesserung der Situation würden seitens der SPD-Fraktion in finanziel- ler und personeller Hinsicht unterstützt.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare