Stadt und Investor einigen sich – Arbeiten am Zentralhaus haben begonnen

Die Entkernung des Zentralhauses ist in vollem Gange. Foto: Läufle

Nach Illerkauf, ehemaligem SinnLeffers-Haus und ehemaligem Quelle-Haus haben nun auch die Arbeiten am vierten großen Haus in diesem Bereich begonnen. Im Zentralhaus wird seit vergangener Woche geschuftet. „Wir haben mit der Entkernung bereits begonnen“, sagte Thomas Wirth, Vertreter von Investor Dennis Rossing vor Ort, am Montag gegenüber dem KREISBOTEN.

Wie mehrfach berichtet, wird der vordere Teil des Zentralhauses (nicht Hotel) komplett abgerissen und neu aufgebaut. „Die Baugenehmigung ist noch nicht ausgelaufen“, erläuterte Baureferentin Monika Beltinger am Montagvormittag. Investor Rossing wollte aber noch Anfang der Woche die noch fehlenden Sicherheiten zum Stellplatznachweis vorlegen. Im Gegenzug bekommt er dann die Baugenehmigung. „Die Genehmigung liegt zur Abholung bereit“, bestätigte auch Wirth. Sobald Rossing in Kempten sei, werde er sie abholen. Alle anderen Punkte, die noch zu besprechen waren, sind mittlerweile erledigt. Die inhaltlichen Themen seien geklärt und auch der städtebauliche Vertrag sei unterzeichnet, so Beltinger.

Meistgelesene Artikel

Alle Jahre wieder, packen alle wieder

Kempten – „Alle Jahre wieder“, intonierte am Samstagvormittag der Musikverein Sankt Mang am Residenzplatz. Trotz frostiger Temperaturen standen dort …
Alle Jahre wieder, packen alle wieder

Kleinod in neuem Glanz

Kempten – Seit Juli dieses Jahres wurde kräftig gewerkelt an der baugeschichtlich in Teilen bis ins 15. Jahrhundert zurückreichenden …
Kleinod in neuem Glanz

Chancen und Arbeit bieten

Kempten – Unternehmen für das Thema Inklusion zu sensibilisieren, das will die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen erreichen. Über hundert Firmen …
Chancen und Arbeit bieten

Kommentare