Stadtnikolaus verteilt rund 1600 Säckchen

Heilger Besuch in Kempten

+
Zahlreiche Kinder und deren Familien waren in die Innenstadt gekommen, um den Nikolaus zu sehen.

Kempten – „Apfel, Nuss und Mandelkern essen alle Kinder gern“ heißt ein Spruch, der zur Weihnachtszeit gern bemüht wird. Auch der Kemptener Stadtnikolaus hat ihn sich einmal mehr zu Herzen genommen und am vergangenen Samstagabend mit Unterstützung seiner fleißigen Engel 1600 Säckchen, prall gefüllt mit Apfel, Nüssen und einigen „modernen“ Naschereien, an junge Zaungäste verteilt.

An Abnehmern mangelte es nicht. Bereits an der ersten Station wartete eine stattliche Zahl Kinder mit Eltern und Großeltern auf den Heiligen Mann und seine Gefolgschaft, wo sie von OB Thomas Kiechle begrüßt wurden. Natürlich gab es auch weihnachtliche „Live“-Musik vom Kinderchor der Sing- und Musikschule sowie von der Bläsergruppe Lenzfried, bevor der himmlische Tross mit seinen drei Kutschen, Wichteln, Engeln und natürlich ein paar Klausen, die wild mit ihren Ruten fuchtelten, erst zum Forum Allgäu und dann zum Sankt Mang Platz aufbrach, um noch über den Weihnachtsmarkt zu spazieren. Einzig der Schnee fehlte und manch einer mochte sich eher in Grill-Laune gefühlt haben. Mit dem Besuch des Heiligen Nikolaus’ haben Stadtjugendring und die Stadt Kempten als Organisatoren trotzdem ein vorweihnachtliches Glitzern in viele mindestens Kinderaugen gezaubert.

Christine Tröger

Stadtnikolaus in Kempten

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare