In der Staffel nicht zu schlagen

Das erfolgreiche „Cool-Swimming“-Team des TV Kempten. Foto: privat

Eine eindrucksvolle Vorstellung lieferten die Schwimmer des TV Kempten 1856 e.V. jetzt beim „Internationalen Cool Swimming Cup“ in Gersthofen. Obwohl sie nur an einem Wettkampftag teilnahmen, erreichte das TVK-Team im Medaillenspiegel den 3. Platz in einem Teilnehmerfeld von 22 Vereinen. Zwar verpasste man es, den bereits zweimal gewonnen Wanderpokal erneut zu verteidigen. Aber die 18 Aktiven holten mit 71 Starts mehr als fünfzig Podiumsplätze.

Die Schwimmer aus der 1. und 2. Mannschaft von Trainer Erik Hanold sowie der Nachwuchsgruppe, trainiert von Helmut Hauber und Veronika Hiedl, standen in den einzelnen Wertungen (Jahrgänge, offene Klasse, Staffel) 33 Mal ganz oben, holten zehn zweite Plätze und acht dritte Plätze . Erfolgreichste Schwimmer im Kemptener Team waren Lena Hottner und Niklas Klimaschewski. Beide vergoldeten nicht nur jeden ihrer Einzelstarts. Mit ihren jeweils schnellsten Zeiten aus den Vorläufen waren sie die Favoriten unter den fünf Startern in den Finals. So war es auch keine große Überraschung, dass Lena Hottner die 50 Meter Delfin in 32,20 Sekunden gewann, während Niklas Klimaschewski in 28,79 Sekunden über 50 Meter Rücken siegte. Für das Rückenfinale der Männer qualifizierten sich aber noch zwei weitere Kemptener: So erreichte Niklas Martin mit einem dritten Platz noch das Podium, während Fabian Mayr Fünfter wurde. Aber auch im Rückenfinale der Frauen hielten die Allgäuer die TVK-Farben hoch. Hier qualifizierten sich Lisa Hottner und – zum ersten Mal – die 12-jährige Chiara Armadoro. Während sich Lisa Hottner noch den dritten Platz erkämpfte, reichte es bei Chiara Armadoro –trotz neuer persönlicher Bestzeit – „nur“ für den 5. Rang. Für die Leistungsdichte im jungen Kemptener Team sprachen aber auch wieder die hervorragenden Staffelergebnisse. So staunte die Konkurrenz nicht schlecht, als die TVK-Schwimmer über jeweils acht mal 50 Meter Brust und Freistil alle Staffelwettbewerbe des Tages gewann. In den einzelnen Jahrgangsklassen und Strecken kamen folgende Schwimmer auf die begehrten Podiumsplätze: Jahrgang 1999: Antonia Haver (1 Bronze), Luzie Haver (1 Silver), Pauline Haver (1 Silber). Jahrgang 1998: Chiara Armadoro (1 Silber), Elena Koziol (3 Gold), Paulina Ringeisen (1 Gold, 1 Silber), Lucas Willinsky (3 Gold, 1 Silber). Jahrgang 1997: Aus dem Bruch Michelle (1 Bronze), Dominik Bartelt (4 Gold), Katharina Stitzl (2 Bronze). Jahrgang 1996: Lena Hottner (6 Gold), Niklas Martin (4 Gold, 1 Silber, 1 Bronze), Fabian Mayr (1 Gold, 2 Silber, 1 Bronze). Jahrgang 1995: Clara Lipp (1 Gold). Jahrgang 1994: Lisa Hottner (1 Gold, 2 Silber, 2 Bronze), Lisanne van Liebergen (2 Gold). Jahrgang 1993: Niklas Klimaschewski (5 Gold).

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare