Startschuss fällt

An der Hochschule überschlagen sich derzeit die Ereignisse: Vergangene Woche fiel mit dem Spatenstich der Startschuss für den Bau des Mensa-Anbaus.

Bereits im Mai dieses Jahres feierte die Hochschule die Grundsteinlegung für einen 25,8 Millionen Euro teuren Neubau in der Bahnhofstraße. In der vorvergangenen Woche wurde der Mietvertrag für einen Bestellbau unterzeichnet (der KREISBOTE berichtete). Im Zuge dessen ist auch eine Kapazitätsanpassung der bestehenden Räumlichkeiten von Bibliothek und Mensa notwendig. Die um 200 Quadratmeter erweiterte Bibliotheksfläche wird einen großzügigen Lese- und Gruppenarbeitsraum, einen Seminarraum mit PC-Arbeitsplätzen und weitere Nebenräume beinhalten. Multifunktional Der ebenfalls 200 Quadratmeter große neue Mensa-Speiseraum ist als Aufenthaltsraum für die Studierenden gedacht und soll auch nach den Öffnungszeiten als Arbeitsraum genutzt werden können. Die Fertigstellung ist bereits für September geplant. Die finanziellen Mittel des rund eine Million Euro teuren Anbaus stammen aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare