Stadtrat billigt Planänderung

Mehr Platz für Studenten

+
Auf dem Gelände der ehemaligen Tankstelle soll ein neues Studentenwohnheim gebaut werden.

Kempten – Eine weitere Hürde hat das geplante Studentenwohnheim in der Kotterner Straße genommen: Einstimmig billigte der Stadtrat am Donnerstag die zweite Änderung des Bebauungsplans „Kotterner Straße-Süd“ und beschloss des öffentliche Auslegung.

Die verantwortliche IBO Immobilien-Service GmbH kann somit damit rechnen, im Juli Baurecht zu erhalten. Ein viergeschossiges Gebäude mit Platz für etwa 55 Studentenwohnungen will Investor Walter Bodenmüller auf dem Gelände der ehemaligen Tankstelle in der Kotterner Straße bauen (der Kreisbote berichtete). Dazu schlägt er eine Tiefgarage mit elf Parkplätzen vor. 

Da das betroffene Gebiet im Aufstellungsbeschluss für den B-Plan ursprünglich als Mischgebiet ausgewiesen werden sollte, muss nun eine Änderung des Bebauungsplans (B-Plan) her. Städtebauliches Ziel ist laut Beschluss von Donnerstag nun ein allgemeines Wohngebiet. Doch auch für ein allgemeines Wohngebiet – für das relativ kleine Grundstück erst recht – ist die geplante Ausnutzungszahl zu groß. „Die Dichte entspricht nicht den zulässigen Höchstvorgaben“, erklärte Bauordnungsamtsleiterin Dr. Franziska Renner. „Um den Vorgaben des Bebauungsplans zu entsprechen und ein rechtlich realisierbares Vorhaben dieses Bauvolumens verwirklichen zu können, muss entweder das Bauvolumen reduziert oder eine Vergrößerung des Grundstücks realisiert werden“, so Renner weiter. 

Daher werde nun geprüft, ob das Grundstück mit öffentlichen Flächen erweitert werden muss. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass der anliegende Spielplatz und der Geh- und Radweg erhalten bleiben. „Ziel ist es, dass der Spielplatz nicht sonderlich beeinträchtigt wird“, betonte OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) auf Nachfragen aus dem Plenum. „Wichtig ist uns, dass wir das Spielplatzangebot nicht verschlechtern“, ergänzte Renner. 

Optimale Lage 

 Rathauschef Netzer äußerte sich zuversichtlich, dass beide Ziele – Erhalt des Spielplatzes und Bau des Studentenwohnheims – erreicht werden können. Lob für das Vorhaben gab es von Alexander Hold (FW): „Die Lage ist optimal und von der Größe her verträglich“, sagte er. Matthias Matz

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare