CSU sucht den Dialog mit den Bürgern

„Auf die Ideen der Bürgerinnen und Bürger kommt es uns an“, so der Landtagsabgeordnete und stellvertretende CSU-Fraktionsvorsitzender Thomas Kreuzer. Die CSU-Landtagsfraktion hat vergangenen Donnerstag einen Zukunftsdialog unter dem Motto „Gemeinsam Bayern bewegen“ gestartet.

Dabei sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihre Ideen für Bayerns Zukunft einzubringen. So stand am vergangenen Donnerstag ein Dialog der Generationen im Mittelpunkt. Georg Hieble, Kemptens Kreisvorsitzender der Senioren-Union, und der stellvertretende JU-Kreisvorsitzender Stefan Schaber nahmen als Vertreter aus Kreuzers Stimmkreis am Forum teil. Unterstützt wird die Aktion von Uli Hoeneß und der achtjährigen Marie, die in dem neuen Werbespot der Fraktion „Was ist Deine Idee für Bayern 2020?“ dazu aufrufen, ihre Ideen für die Zukunft Bayerns einzubringen. "Wir werden zuhören" „Der Dialog ist die Grundlage für das neue Zukunftsprogramm der Fraktion“, erläuterte Kreuzer. „Dabei soll beschrieben werden, wie unser Bayern in zehn oder 20 Jahren aussehen soll und welche Schritte hierfür unternommen werden müssen“. Die CSU-Fraktion geht dabei einen neuen Weg: „Zuerst wollen wir die Ideen der Bürger sammeln und anschließend ein landespolitisches Programm entwerfen“, erläuterte der Kemptener Abgeordnete. „Selbstverständlich können wir nicht alle Ideen aufgreifen, aber wir werden intensiv zuhören“. Thomas Kreuzer ist sich sicher, dass der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern der richtige Weg ist, um gemeinsam ein Leitbild für Bayern zu entwickeln, das in die Zukunft trägt.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare