Abendlicher Lichterglanz und Weihnachtszauber am Wochenende

Sulzberger Weihnachtsdorf

+
Am Wochenende verwandelt sich die Sulzberger Dorfmitte in eine wahre Weihnachtsmärchenwelt.

Sulzberg – Die Adventszeit ist eine ganz besondere Zeit des Jahres – eine Zeit der Einkehr und der Stille, eine Zeit der Vorfreude und der Erwartung. Man verbringt gemütliche Abende in der Familie, trifft sich mit Freunden und stimmt sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein. Einen stimmungsvollen Auftakt der Adventszeit in Sulzberg bildet das Sulzberger Weihnachtsdorf mit seiner liebevollen Ausstrahlung und Gemütlichkeit.

Wenn der Tag des 26. November in diesem Jahr dann langsam zur Neige geht, verwandelt abendlicher Lichterglanz und Weihnachtszauber die Sulzberger Dorfmitte in eine wahre Weihnachtsmärchenwelt und lädt Groß und Klein zum Genießen dieser ganz besonderen Stimmung ein.

Mit dem Auftakt der Bläserformation des örtlichen Musikvereins und dem Lichtertanz der Kindergartenkinder um ca. 17.30 Uhr verwandelt sich das Dunkel in ein romantisches Idyll. Im Verlaufe des Abends und auch am Sonntag, 27. November, gibt es ein vielfältiges Programm unter anderem mit dem Sulzberger Schulchor, der Schul-Flötengruppe, dem Chor Zabander, den Musikkapellen Sulzberg, Moosbach und Ottacker, der Jugendkapelle Rottachsee, den Sulzberger Alphornbläsern und den Petersthaler Jodlern und ein Kinderrätsel. Zudem gibt es die Kerzenwerkstatt und die Wunschzettel können direkt bei den Engeln der himmlischen Weihnachtspost abgegeben werden.

Auch am Sonntag, 27. November, ab 11 Uhr, tauchen die Gäste in eine Welt ein, die Harmonie, magische Momente und brauchtümliche Geborgenheit schenkt. Ein Kinderkarussell, ­Ponyreiten, Kerzenziehen, Kinderrätsel, Kasperletheater und viele weitere Attraktionen wie der Posaunenchor der neuapostolischen Gemeinde Kempten warten auf die Besucher.

Nicht vergessen: Auch dieses Jahr können Wunschzettel in der „Himmlischen Weihnachtspost“ geschrieben werden oder bereits zuhause Vorbereitete einfach mitgebracht und den Engelsboten überreicht werden.

Heimische Aussteller im Gemeindesaal des Gasthofs „Hirsch“ (nur sonntags) und schön gestaltete Hütten auf dem Rathausplatz, an denen ausschließlich selbst Gemachtes und Regionales angeboten werden darf, verleihen dem Weihnachtsdorf einen ganz besonders zauberhaft regionalen Reiz. kb

Meistgelesene Artikel

Pragmatismus statt Moral

Kempten – Viel wird derzeit über die Türkei und ihren aktuellen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gesprochen. Zuletzt machte die Türkei mit einem …
Pragmatismus statt Moral

Nach Herzenslust einkaufen

Kempten – Mit der „Langen Einkaufsnacht“ läutet das City-Management Kempten traditionell die romantische Vorweihnachtszeit ein. Jedes Jahr strömen am …
Nach Herzenslust einkaufen

Probephase bestanden

Kempten – Zwar seien einige Probleme während der ersten drei Tage aufgetreten, insgesamt sei die Sperrung der Salzstraße während der Festwoche aber …
Probephase bestanden

Kommentare