Das Team gewinnt

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann die TG Allgäu beim KTV Heilbronn in einem packenden Wettkampf mit 56:25 Scorepunkten. Dabei sah es am ersten Gerät, dem Boden, wider Erwarten nicht gut für das Allgäuer Team aus. Artjem Weimer, Lukas Schlotterer und Tobias Göbel verloren zum Teil ganz knapp ihren Kürwettkampf. Lediglich Vitaly Kardashov konnte seinen Gegner deutlich bezwingen.

Aber am „Angstgerät“ der Turner, dem Pauschenpferd, zeigte die Mannschaft um Uli Benker Nervenstärke und ging durch hervorragende Übungen von Jürgen Hartner, Lukas Schlotterer und Vitaly Kardashov erstmals mit fünf Scorepunkten in Führung. Jürgen Hartner zeigte eine großartige Leistung und erreichte mit 11,50 Punkten eine sehr gute Benotung und drei Scorepunkte für die TGA. Er wurde nur noch von Lukas Schlotterer überboten, dem mit 12,45 Punkten die höchste Wertung am Pauschenpferd in seinen bisherigen Einsätzen für die TGA gelang. Schlotterer war auch an den Ringen Spitze. Seine Übung wurde mit 12,90 Punkten bewertet. Stärker war nur noch sein Heimtrainer, das Kraftpaket Florian Schreiber. Nach den Ringen führte die TGA souverän mit 15:27 Scorepunkten. Der Sprung gehört zu den stärksten Geräten der Heilbronner Turner. Doch auch hier ließen sich die TGAler nicht bezwingen und gewannen weitere drei Scorepunkte. Am Barren ging Schlotterer als Erster ans Gerät. Normalerweise turnt er seine Übung fehlerfrei, doch diesmal patzte er leicht. Aber Dank einer außergewöhnlichen Leistung von Uli Benker und spektakulären Vorführungen von Artjem Weimer und Vitaly Kardashov beendete die TGA das fünfte Gerät mit 23:42 Scorepunkten. Grandiose Vorführungen Die Allgäuer wollten an diesem Tag ihre große Klasse demonstrieren. Lukas Schlotterer, Stephan Urbin, Vitaly Kardashov und Artjem Weimer zeigten jeweils grandiose Vorführungen und kamen mit atemberaubenden Abgängen in den sicheren Stand. Am Ende gewann die TGA den Wettkampf mit 56:25 Scorepunkte deutlich. Die TG steht wieder auf Platz zwei und kann ihre Stellung beim kommenden Heimwettkampf am 21. November weiter festigen. Im Dienste des Teams Die Topscorer der TG Allgäu waren: Vitaly Kardashov, 21 Punkte, Lukas Schlotterer, 12 Punkte und Uli Benker, sieben Punkte. Artjem Weimer, einer der Topscorer der TGA, bot auch diesmal eine starke Leistung, obwohl er zum Gesamtergebnis lediglich vier Scorepunkte beisteuern konnte. Aber ganz im Dienste der Mannschaft kämpfte er jedes Mal gegen die stärksten Heilbronner Turner.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare