Kemptener Kunstkabinett zeigt alte und neue Werke zum Jahresthema

"Aufbruch"-Stimmung

+
„Aufbruch“ von Volker Schultheis.

Kempten – Auch dieses Jahr wird im Kemptener Kunstkabinett die Themenausstellung mit Bildern aus der Sammlung von Dr. Wilhelm Maul, zusammen mit zeitgenössischen Künstlern veranstaltet.

Seit 1984 wird jährlich dazu ein Thema gestellt, das dieses Jahr mit „Aufbruch“ tituliert wurde. Die Künstler, die dort mit ihren aktuellen Werken teilnehmen, sind größtenteils aus der Region. Ein Teil der Künstler ist regelmäßig dabei, es kommen aber auch immer wieder neue hinzu. Einer Künstlergruppe aus Trient, die ist seit 15 Jahren beteiligt ist, steht zu diesem Anlass ein eigener Raum zur Verfügung. Das diesjährige Thema „Aufbruch“ war ein Vorschlag einer Künstlerin und traf auf große Resonanz, nicht zuletzt der Aktualität wegen, die sich während des vergangenen Jahres herausstellte und zunächst eher zufällig war. Nun eröffnete es aber sehr interessante Möglichkeiten für die Teilnehmer. Die Galeristin Maria Farkas wählte dazu aus der Sammlung ihres Vaters, Dr. Wilhelm Maul, die unter anderem auch weltberühmte Künstler umfasst, die passenden Werke aus.

Diese wurden von ihr dann wiederum in drei Themenkreise aufgeteilt. „Die Etappen des Lebens“, „Unfreiwilliger Aufbruch“ und der „Beginn einer neuen Epoche“, auf die Geburt Christi bezogen. Die heutigen Künstler haben alle zu diesem Thema neue Werke geschaffen, was die Ausstellung sehr aktuell und lebendig macht.

„Aufbruch“ kann noch bis 13. November besichtigt werden, donnerstags bis samstags jeweils von 16 bis 18 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 16 Uhr in der Salzstraße 12. Am 27. Oktober findet in den Räumen des Kemptener Kunstkabinetts um 19 Uhr ein Kulturabend statt.

Monika Klughammer

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare