Tierischer Spaß

Der Fuhrmannstag mit Pferdemarkt lockte wie schon in den Jahren zuvor viele Freunde der Reiterei nach Weitenau. Foto: Würzner

Der Termin des Oberallgäuer Fuhrmannstags ist bei den Pferdefreunden aus der Region sehr wahrscheinlich rot unterstrichen. Weitenau (ein Kilometer nördlich von Kimratshofen in Richtung Legau gelegen) ist zum Mekka derjenigen geworden, die sich mit wenigen Pferdestärken begnügen. So auch jetzt am vergangenen Wochenende.

Auf dem Programm 2010 stand all das, was die Herzen von Freunden der Vierbeiner höher schlagen lässt. Vom Zeitfahren, ein- oder zweispännig auf einer Geländestrecke in Kombination mit einem Geschicklichkeitsparcours, der Zugschlittenwettbewerb, bei dem bis zu sechs Personen auf einen Schlitten aufspringen, der einspännig bergauf gezogen wird, bis zum Hunderennen über die 40 Meter Distanz. Ein Pferde-und Fohlenmarkt zog Kaufinteressenten an, alles andere rund ums Pony gab es beim großen Flohmarkt. Der Reiternachwuchs vergnügte sich unterdessen beim Streichelzoo, beklatschte die Vorführungen der Voltigierabteilung oder ließ sich schminken. Was es mit dem Hühnchenbingo auf sich hatte, bleibt allerdings ein Geheimnis der zahlreichen Besucher.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare