"Tour de Ländle" macht Halt in Isny

Tausende Radler waren in Isny zu Gast. Foto: Schubert

Seit Ende Juli waren die Radler der „Tour de Ländle“ quer durch Baden-Württemberg unterwegs. Vom Start in Göppingen bis zum Ziel in Singen waren tüchtige Tagestrecken zurück zu legen. Übernachtet wurde in Ulm, Bad Schussenried, Kißlegg, Tettnang, Salem und Sigmaringen, bevor der Tross in Singen die Tour beendete. An allen Zwischenstationen auf der Strecke wurden die Teilnehmer herzlich empfangen. Auch Isny war, zwischen Kißlegg und Wangen, am Wochenende Ort für eine Rast (

). ür das Wohl der Radler war bestens gesorgt. Getränke, Obst und Informationen waren es, die ihnen hier geboten wurden. Stadtführerinnen für einen kurzen Einblick in die Geschichte der Stadt standen bereit, und von den rund 2000 Radlern an diesem Morgen hatten sich doch einige zu Rundgängen bewegen lassen. Nach einer Stunde hieß es wieder: „Auf zum nächsten Etappenziel“ und schon bald war der Trubel wieder vorbei. Strahlender Sonnenschein, gute Stimmung und (fast) unfallfreie Fahrten waren zu verzeichnen. Die 24. Fahrradtour war offensichtlich ein Erfolg.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare