TSV-Turnerinnen stark

77 Mannschaften mit insgesamt rund 1000 Turnerinnen in acht verschiedenen Startklassen traten am Wochenende beim fränkischen Turner-Jugend-Treffen in Dinkelsbühl an. Für den TSV Dietmannsried gab es dabei einen ersten, zwei zweite und einen fünften Platz.

In der Kategorie „TGW-Nachwuchs 1“ sicherte sich die TGW-Mannschaft des TSV unter neun teilnehmenden Teams souverän den ersten Rang. Mit 38,80 von 40 möglichen Punkten hatten die Dietmannsriederinnen am Ende über zwei Punkte Vorsprung auf die TSG Pasing. Tageshöchstnoten mit 9,9 von zehn möglichen Punkten bei der Boden-Kasten-Turnübung und der vollen Punktzahl bei der 75-Meter-Pendelstaffel legten die Grundlage für den Sieg. Einen guten zweiten Rang holte die 1. TGW-Mannschaft in der Kategorie „TGW offene Klasse“. Mit insgesamt 38,75 Punkten mussten die Allgäuer nur dem Team aus Wiesenfeld (39,10 Punkte) den Vortritt lassen. Sieg knapp verpasst Ebenfalls über Platz zwei konnten sich die Turnerinnen der 1. KGW-Mannschaft in der „KGW 1“-Klasse freuen. Mit 31,45 Punkten musste sich das TSV-Team nur um 0,05 Punkte dem siegreichen Team des TSV Heising geschlagen geben und sorgten damit für einen „Allgäuer Doppelsieg“. Maximale Punktzahlen holte das Team in der 75-Meter-Pendelstaffel und im Schlagballweitwurf. Insgesamt war diese Klasse mit 23 Mannschaften besetzt. In der gleichen Kategorie erreichte die jüngere KGW- Mannschaft des TSV Dietmannsried mit 30,55 Punkten einen guten fünften Rang.

Meistgelesene Artikel

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kommentare