Unterm Hammer

In der diesjährigen Frühjahrs-Auktion im Allgäuer Auktionshaus Kühling werden rund 3500 Objekte vom 15. bis 17. April in Kempten versteigert.

Zu den Glanzlichtern der diesjährigen Frühjahrs-Auktion zählen in der Rubrik der Gemälde die Werke der Künstler Ludwig Vollmar, Sergey Gerasimov, Dimitrij Nalbandjan, Albertus Verhoesen, Theodor Mattenheimer, Virgilio de la Pena, Josef Madlener oder Kilian Lipp. Auch diesmal sind wieder Werke einiger Allgäuer Künstler im breiten Sortiment des Allgäuer Auktionshauses zu finden. So ist eine großformatige „Kreuzigungsszene mit Maria und Longinus“ von Josef Madlener für 2500 Euro ersteigerbar. Ein breites Angebot an hochwertigen Groß- und Kleinmöbeln aus verschiedenen Jahrhunderten werden im Rahmen der Fühjahrs-Auktion ebenfalls aufgerufen. Auch die Kategorie Varia lädt die Auktionsinteressenten wieder zu ausführlichem Stöbern ein. Verschiedene religiöse Objekte werden in der Kategorie der Religiösen- und Volkskunst versteigert. In dieser Frühjahrs-Auktion wird das Sortiment durch den Aufruf von etwa 700 Büchern komplettiert. Aus dem Angebot sticht hier ein 1705 erschienener „Allgemeiner Klug- und Rechtsverständiger Haus-Vatter,...“ von Fancisci Phlilippi Florini hervor, der mit 600 Euro taxiert ist. Zur Vorbesichtigung der Objekte lädt das Allgäuer Auktionshaus ab sofort bis Mittwoch, 14. April, täglich von 12 bis 19 Uhr und an den Auktionstagen ab 10 Uhr in die Königstraße 17 in Kempten ein. Der Katalog zur Auktion ist für 15 Euro unter der Telefonnummer 0831/5642530 erhältlich und im Internet unter der Adresse www.allgaeuer-auktionshaus.de einzusehen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare