Unterstützende Mittel

Aus- und Umbau der Memminger Straße und der Neubau einer Linksabbiegespur sowie eines Geh- und Radwegs an der Kreisstraße KE/OA 14 sollen mit Mitteln aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz unterstützt werden. Das kündigte vergangene Woche der CSU-Landtagsabgeordneter Thomas Kreuzer an.

„Zwei wichtigen Verkehrsbauprojekten in Kempten wurden durch das Bayerische Staatsministerium des Innern staatliche Fördermittel in Aussicht gestellt“, frohlockte Landtagsabgeordneter und stellvertretender CSU-Fraktionsvorsitzender Thomas Kreuzer. Beim ersten Projekt handelt es sich um den Aus- und Umbau der Memminger Straße zwischen Oberwanger Straße und Äußere Rottach durch die Stadtverwaltung. Nach den vorliegenden Unterlagen sind für die Maßnahme Gesamtkosten in Höhe von 640000 Euro veranschlagt. Davon werden voraussichtlich etwa 589000 Euro zuwendungsfähig sein. Hierzu wird vom Freistaat nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz bei vollständiger Verwirklichung der Maßnahme eine Festbetragsförderung in Höhe von 320000 Euro in Aussicht gestellt. Außerdem plant die Stadt Kempten Baumaßnahmen an der Kreisstraße KE/OA 14 (Wiggensbacher Straße). Sowohl der Neubau einer Linksabbiegespur als auch der Bau eines Geh- und Radweges in Neuhausen sollen im Rahmen des BayGFVG durch den Freistaat bezuschusst werden. Nach derzeitigem Stand der Dinge werden sich die Gesamtkosten der Maßnahme auf 285000 Euro belaufen. Davon werden rund 236000 Euro zuwendungsfähig sein. Bei vollständiger Verwirklichung des Projekts wird eine Festbetragsförderung in Höhe von 118000 Euro in Aussicht gestellt. Abgeordneter Kreuzer verwies darauf, dass mit den Mitteln nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz ein Beitrag zur Optimierung der Verkehrsverhältnisse in ganz Bayern geleistet wird.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare