Viel zu entdecken

Die drei jüngsten Exkursionsteilnehmer vor den letzten blühenden Schwalbenwurzenzianen. Foto: privat

Vier der zehn oberallgäuer Naturschutzgebiete – Hölzlertobel, Rohrbachtobel, Breiten- und Schönleitenmoos – sind entweder auf Buchenberger Gemeindegebiet oder zu Fuß oder mit dem Fahrrad leicht zu erreichen. Im Rahmen des Buchenberger Ferienprogrammes führte Werner Sponsel den Teilnehmern jetzt Schätze der Allgäuer Moorlandschaft vor Augen.

Zu Beginn hatten die Teilnehmer Gelegenheit am Rande des Wirlinger Waldes die triste Realität des noch in Abtorfung befindlichen Langenmooses zu begutachten. Zu einer Zeit, als in Werbebroschüren des Staates bereits auf die Bedeutung der Hochmoore (Wasserspeicher, Klimaregulator, seltene Tiere und Pflanzen) hingewiesen wurde, verpachteten die Forstbehörden weiterhin Hochmoorflächen zur Abtorfung. So kann heute noch beobachtet werden, wie im Langenmoos wertvolle Hochmoorsubstanz säckeweise abgefüllt wird. Die Allgäuer Moorallianz hat kurz vor der Europäischen Wasserscheide vorhandene Reste des Breitenmooses als Relikte aus der Eiszeit übernommen. Hier hat sich die in Deutschland seltene Zwergbirke, nach der Eiszeit eine der Futterpflanzen des durch die arktische Landschaft ziehenden Mammuts, als Relikt erhalten. Mit Sonnentau und Fettkraut können Zeugen der Nährstoffarmut besichtigt werden, da sie sich als fleischfressende Pflanzen in der nährstoffarmen Hochmoorlandschaft zusätzliche Stickstoffnahrung beschaffen. An der Schautafel der Großen Europäischen Wasserscheide erklärte Sponsel, dass die Wasserscheide Wassertropfen aus dem niederschlagsreichen Oberallgäu nach Norden zur Nordsee schickt und andere in den Südosten durch zehn europäische Länder zum Schwarzen Meer entsendet. Zum Abschluss der Exkursion stand ein Abstecher zu den Rostblättrigen Alpenrosen des Schönleitenmooses auf dem Programm, die bereits auf Waltenhofener Gebiet zu finden sind. Bei dem Marsch durch die zahlreichen Hochmoorabschnitte lernten die Teilnehmer die vier typischen Beerensträucher, Heidelbeere, Rauschbeere, Preiselbeere und Moosbeere, der Moore kennen und unterscheiden.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare