Viele Tore beim SSV

Der SSV Wildpoldsried feierte am Wochenende zu Hause gegen den FC Heimertingen einen 6:3-Sieg und arbeitete sich somit in das obere Tabellendrittel vor. Der TSV Sulzberg kam gegen den Tabellenletzten Neugablonz nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Der SSV machte von Beginn an Druck und führte nach zehn Minuten durch Saur und Reichart mit 2:0. Nach einer knappen Viertelstunde erhöhte Reichart auf 3:0. Eine Nachlässigkeit in der Abwehr nutzten die Gäste zum 1:3. Vor der Pause sorgten Saur und Schöllhorn für die beiden Treffer zum 4:1 und 5:1. Die Wildpoldsrieder schienen nach der Pause das Spiel zunächst bereits abgehakt zu haben. Die Heimertinger kamen besser ins Spiel und erzielten in der ersten Viertelstunde zwei Tore zum 3:5. Zehn Minuten vor Schluss traf Lang jedoch zum 6:3-Endstand für den SSV. Sulzberg ging gegen Neugablonz bereits nach fünf Minuten in Führung, musste jedoch in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare